Haus Reck – Hamm

Haus Reck ist der alte Adelssitz der Familie von der Recke im Stadtteil Lerche, unmittelbar an der Stadtgrenze zu Bergkamen. Den Namen „Haus Reck“ hat es Mitte des 16. Jahrhunderts erhalten. Zuvor hieß es „Haus zur Heyde“, da es in der „Pelkumer Heide“ liegt.

Bereits 1392 wurde es der Wohnsitz der Herren von der Recke-Heeren. Sie waren über Jahrhunderte die Drosten zu Unna und Kamen, also Verwalter, die den Landesherren vertreten.

Der Kern des Herrenhauses aus dem 15. Jahrhundert ist ein spätmittelalterlicher Steinbau mit Kaminzügen in den Giebeln. Die alten Decken und Schießscharten sind noch erhalten. Im Eingangsbereich des Herrenhauses ist das Wappen der Herren von der Recke zu sehen.

Der restaurierte Wehrturm und der Wehrgang sind Bestandteile der mittelalterlichen Wehranlage. Der Wehrturm aus Grünsandstein fällt durch seine vieleckige Form und seine geschweifte Haube sofort ins Auge.

Seit 2005 ist Haus Reck in Privatbesitz und wird von der Eigentümerfamilie als landwirtschaftlicher Ackerbaubetrieb geführt. Im Wehrturm befindet sich ein schönes Trauzimmer der Stadt Hamm.

Quellen:
www.hamm.de