Kreismuseum Wewelsburg - Büren
Kreismuseum Wewelsburg - Büren

Die Wewelsburg wurde 1603–1609 im Stil der Weserrenaissance als Nebenresidenz der Paderborner Fürstbischöfe erbaut. Das Dreiecksschloss erhebt sich hoch über dem Almetal auf einem Bergsporn im Ortsteil Wewelsburg (Stadt Büren) im Kreis Paderborn . In der dreiflügeligen Anlage befindet sich eine Jugendherberge und das Kreismuseum Wewelsburg mit dem Historischen Museum des Hochstifts Paderborn.

Lehmbruck Museum - Duisburg
Lehmbruck Museum - Duisburg

Dieses Museum zeichnet sich durch eine in Europa singuläre Sammlung von internationaler Skulptur der Moderne, die einzigartige Kombination von herausragender Museumsarchitektur und Skulpturenpark sowie durch seine Skulptur im Stadtbild aus. Auf 5000 qm Innenfläche begegnet sich - ausgehend vom Lebenswerk Wilhelm Lehmbrucks und der Kunst seiner Zeit - die Welt der Skulptur mit der Skulptur der Welt.

Technikmuseum - Freudenberg
Technikmuseum - Freudenberg

Technik begeistert! Kleine und Große, Alte und Junge, Technikfans und Laien. Tausend Fragen werden wach: Wie und warum funktioniert das? Wer hat sich das ausgedacht? Wofür braucht man das? Ganz viele Antworten hierauf gibt es im Technikmuseum Freudenberg! Ohne Bits und Bytes, ganz ohne CAD-Programme kommen sie aus, die vielen faszinierenden technischen Highlights, die hier zu entdecken sind.

Eisenbahnmuseum Bochum
Eisenbahnmuseum Bochum

Wie spannend technikgeschichtliche Museen sein können, zeigt das Eisenbahnmuseum an der Ruhr in Bochum-Dahlhausen, das die Entwicklung des Verkehrsmittels "Eisenbahn" umfassend präsentiert. Aber auch, wer den Jugendtraum, einmal Lokführer zu sein, als Erwachsener aufgegeben hat, kann im Eisenbahnmuseum eine Zeitreise in seine Kindheit unternehmen. Was weder die "heimische" Spur HO noch die "Gartenbahn" bieten können, findet man in Bochum-Dahlhausen.

Allwetterzoo Münster
Allwetterzoo Münster

Eine häufig gestellte Frage, die schnell beantwortet ist: Als Nachfolger des alten Zoos in Münster wurde der Allwetterzoo 1974 neu eröffnet. Die Zoo-Architekten hatten damals die Idee, alle großen Tierhäuser mit überdachten Wegen zu verbinden, den sogenannten Allwettergängen. Daraus wurde der Name "Allwetterzoo". Doch diese Gänge sind nicht die einzige Besonderheit im Allwetterzoo. Bei uns können Sie vor allem Tiere "hautnah" erleben! Beispielsweise bei der Elefantenfütterung durch Besucher.

Schiffshebewerk Henrichenburg - Waltrop
Schiffshebewerk Henrichenburg - Waltrop

Nicht nur für Technikfans ist das Alte Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop ein beliebtes Ausflugsziel. Am 11. August 1899 weihte Kaiser Wilhelm II. dieses größte Bauwerk am Dortmund-Ems-Kanal ein. 71 Jahre lang trug das Hebewerk Frachtschiffe bis zu 600 Tonnen Gewicht mühelos über einen Höhenunterschied von 14 Metern, bis direkt nebenan ein größeres und schnelleres Hebewerk seinen Betrieb aufnahm.

LWL-Museum für Kunst und Kultur - Münster
LWL-Museum für Kunst und Kultur - Münster

Das neue LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster ist eines der größten Kunstmuseen in Nordrhein-Westfalen und die "Schatzkammer Westfalens. Nach fünf Jahren Bauzeit und einer Investition von kanpp 50 Millionen Euro wurde das Museum im September 2014 wiedereröffnet. Das Bauwerk selbst verfügt über 7.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche.

Soestwarte -Beckum
Soestwarte -Beckum

Der Turm der Soestwarte hat eine Gesamthöhe von 23,30 m. Er steht auf dem Höxberg in Beckum (NRW) und ist einer der letzten Zeugen der mittelalterlichen Stadtbefestigungs- und Wehranlagen und zählt zu den Wahrzeichen Beckums. Besteigen lässt sich der interessante Turm über eine Wendeltreppe. An den Wänden im Inneren des Turmes bilden farbige Fresken mit Darstellungen der „Beckumer Anschläge“ (Schildbürgerstreiche) eine willkommene Unterhaltung für die Besucherinnen und Besucher.

Rosengarten Seppenrade - Lüdinghausen
Rosengarten Seppenrade - Lüdinghausen

Herzlich Willkommen im Rosengarten Seppenrade! Der Rosengarten Seppenrade in Lüdinghausen ist einer der bekanntesten Rosengärten in Deutschland und ist eines der beliebtesten Ausflugsziele im Münsterland. Der Garten besteht seit 1968 und bietet Ihnen ein sehr außergewöhnlich prächtiges Bild von schönen Rosen. Auf einer Fläche von ca. 19.000 qm finden Sie dort 600 Rosenarten. Die 24.000 Rosen werden von über 100 hundert Rosenfrauen und Rosenmännern des ortsansässigen Heimatvereins fachmännisch und ehrenamtlich gepflegt.

Schloss Corvey - Höxter
Schloss Corvey - Höxter

Die ehemalige, reichsunmittelbare Benediktinerabtei Corvey mit ihrer fast 1.200-jährigen Geschichte gilt als eine der bedeutendsten Klostergründungen im Mittelalter. Verkehrsgünstig an den Ufern der Weser gelegen, erblüht das Kloster im 9. und 10.Jahrhundert zu einem geistigen, kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum auf dem damaligen Gebiet der Sachsen. Mit einem der ältesten, aber einzigen fast vollständig erhaltenen Karolingischen Westwerk der Welt und der versunkenen Civitas Corvey erhielt das Schloss am 22.

Bruchhauser Steine - Olsberg
Bruchhauser Steine - Olsberg

Die Bruchhauser Steine in Olsberg bieten Ihnen einen interessanten und naturnahen Einblick in Kultur, Landschaft und Geschichte. Das engere Gebiet um die Steine ist als Naturschutzgebiet, Boden- und Kulturdenkmal und als Archäologisches Reservat der Stiftung Bruchhauser Steine anvertraut. Auch als Nationales Geotop sind die 4 Porphyrfelsen von überregionaler Bedeutung. Neben interessanten Themenpfaden zu Wald, Pflanzen- und Tierwelt (Wanderfalke / Uhu), zu den uralten Wallanlagen, zu Wasser (Ewige Quelle), Holz und Forst führen diese auch zu den Geheimnissen der Felsriesen (bis 90 m hoch) als vorchristliche Kultstätte.

Burg Altena
Burg Altena

Die Burg Altena in Altena an der Lenne wurde der Legende nach Anfang des 12. Jahrhunderts von den Grafen von Berg errichtet. Um 1108 sollen die Brüder Adolf und Eberhard von Berg von Kaiser Heinrich V. für treue Dienste auch ein Stück Land im märkischen Sauerland erhalten haben. Auf dem Berg Wulfseck bauten sie eine Burg, die sie anfangs Wulfeshagen, später aber Altena nannten. Nach dem Erwerb des Oberhofs Mark (Burg Mark) bei Hamm 1198 nahmen die Grafen von Altena ihren Hauptwohnsitz dort und nannten sich später "Grafen von der Mark".

Zoo Krefeld
Zoo Krefeld

Herzlich willkommen im Zoo Krefeld! 140.000 Quadratmeter Zoowelt, 1.000 Tiere, GorillaGarten, SchmetterlingsDschungel, PinguinPool und NashornSavanne inmitten einer naturnahen Parklandschaft. Hier fühlen sich Kinder und Erwachsene gleichermaßen wohl und der Familienhund ist auch gerne gesehen.

Burg Vischering Lüdinghausen
Burg Vischering Lüdinghausen

Die Burg Vischering bei Lüdinghausen in Nordrhein-Westfalen ist eine in wesentlichen Teilen erhaltene Wasserburg des Münsterlandes. Trotz diverser Umbauten der Burg, um sie für die Benutzer wohnlicher zu gestalten, gilt sie unter den Burgen und Schlössern des Münsterlandes als die Anlage, die am ehesten den Charakter einer wehrhaften Burg besitzt. Geschichte der Burg Vischering Es ist einer Fehde zu verdanken, dass sich der münsterische Fürstbischof im Sommer 1271 entschloss, eine Burg bei Lüdinghausen errichten zu lassen.

Museum Ludwig - Köln
Museum Ludwig - Köln

Roy Lichtensteins "Maybe", Andy Warhols "Brillo Boxes" oder George Segals „Restaurant Window“, Ikonen der amerikanischen Pop Art, waren gerade vollentdet, als sie 1969 als Leihgabe ins Wallraf-Richartz-Museum einzogen. Die Werke stammen von Peter und Irene Ludwig, die die größte Pop Art Sammlung außerhalb der USA zusammengetragen haben.

Römermuseum Xanten
Römermuseum Xanten

Auf dem Gelände der einstigen Römerstadt Colonia Ulpia Traiana lädt Deutschlands größtes archäologisches Freilichtmuseum zu einem anregenden Ausflug in die Geschichte ein. Rund vierhundert Jahre lang war die Stadt Xanten einer der bedeutendsten römischen Orte in Germanien. An die zehntausend Männer, Frauen und Kinder lebten in der imposanten Stadt, die Kaiser Trajan um 100 n. Chr. zur Colonia Ulpia Traiana ernannte.

Schloss Nordkirchen
Schloss Nordkirchen

Das "westfälisches Versailles" in Nordrhein-Westfalen Schloss Nordkirchen gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Ausflugszielen im Münsterland und ist ein eindrucksvolles Beispiel großer Baukunst. Imposant liegt das Schloss Nordkirchen inmitten einer weitläufigen Parklandschaft in direkter Nähe zum Ort Nordkirchen. Wunderschöne Spazierwege führen durch den Park und enden am Schloss, dessen Innenhof jederzeit frei zugänglich ist.

CentrO in Oberhausen
CentrO in Oberhausen

Das CentrO begrüßt Sie herzlich und lädt Sie ein zu einem virtuellen Bummel in Europas größtem Einkaufs- und Freizeitzentrum.Bummeln, Schaufenster anschauen, Einkaufen, in den Pausen eine Tasse Kaffee trinken - genießen Sie ihre persönliche Tour durch die Geschäfte des Einkaufszentrums. Unter den unten aufgeführten Rubriken finden Sie verschiedene Planungshilfen für einen perfekten Shoppingtag.

Möhnetalsperre
Möhnetalsperre

Nahezu jeder kennt diese Talsperre! Erbaut, vernichtet und "Auferstanden aus den Trümmern" gilt die Möhnetalsperre heute zu den "Wahrzeichen des Sauerlandes"! Die Möhnetalsperre wurde 1913 zur Trinkwasserversorgung des Landes erbaut. Sie ist ein eindrucksvolles monumentales Bauwerk und staut den Möhnesee. Als Stauanlage ist sie die größte Talsperre Europas. Die Mauer ist über 40 Meter hoch und hat eine Länge von 650 Metern, die begangen werden kann um einen wunderschönen Ausblick über den Möhnesee und umliegende Landschaften zu erhalten.

Schloss Strünkede Herne
Schloss Strünkede Herne

Das Wasserschloss Strünkede, einst Sitz des alten Edelgeschlechts gleichen Namens, ist ein schöner Barockbau aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Im Schlosspark ließ Bernd von Strünkede 1272 die Schlosskapelle errichten, heute das älteste erhaltene Bauwerk im Stadtgebiet. Eine der Hauptattraktionen ist das Grabdenkmal des "gelehrten" Jobst von Strünkede, das von seiner Frau Henrieca von Hatzfeld gestiftet wurde.

Deutsches Sport & Olympia Museum - Köln
Deutsches Sport & Olympia Museum - Köln

Das Deutsche Sport & Olympia Museum in Köln in ein wahrer Publikumsmagnet. Im Mittelpunkt des Museums steht die Begegnung mit dem Sport und seine Bedeutung als Kulturfaktor. Aktivität, Kommunikation und die Wechselwirkungen des Sports mit anderen gesellschaftlichen Bereichen machen dieses Museum so interessant.Als "lebendiges Museum" konzipiert, schafft das Museum mit der Mischung aus historischem Ambiente, moderner Technik und Originalobjekten für den Besucher einen Erlebnisraum, der auf attraktive Weise Einsichten in die Geschichte des Sports und die Verbindung von Sport, Kultur, Medien und Gesellschaft vermittelt.