Start Freizeit Ausflugstipps NRW

Ausflugstipps NRW

In NRW gibt jede Menge zu erleben und entdecken. Machen Sie einen schönen Ausflug alleine oder mit der Familie . Hier finden Sie ausgewählte, sehenswerte saisonale Ausflugstipps aus und für NRW.

Allwetterzoo Münster

Eine häufig gestellte Frage, die schnell beantwortet ist: Als Nachfolger des alten Zoos in Münster wurde der Allwetterzoo 1974 neu eröffnet.Die Zoo-Architekten hatten damals die Idee, alle großen Tierhäuser mit überdachten Wegen zu verbinden, den sogenannten Allwettergängen.Daraus wurde der Name "Allwetterzoo".Doch diese Gänge sind nicht die einzige Besonderheit im Allwetterzoo.Bei uns können Sie vor allem Tiere "hautnah" erleben.Beispielsweise bei der Elefantenfütterung durch Besucher.

Bruchhauser Steine – Olsberg

Die Bruchhauser Steine in Olsberg bieten Ihnen einen interessanten und naturnahen Einblick in Kultur, Landschaft und Geschichte.Das engere Gebiet um die Steine ist als Naturschutzgebiet, Boden- und Kulturdenkmal und als Archäologisches Reservat der Stiftung Bruchhauser Steine anvertraut.Auch als Nationales Geotop sind die 4 Porphyrfelsen von überregionaler Bedeutung.Neben interessanten Themenpfaden zu Wald, Pflanzen- und Tierwelt (Wanderfalke / Uhu), zu den uralten Wallanlagen, zu Wasser (Ewige Quelle), Holz und Forst führen diese auch zu den Geheimnissen der Felsriesen (bis 90 m hoch) als vorchristliche Kultstätte.

Burg Altena

Die Burg Altena in Altena an der Lenne wurde der Legende nach Anfang des 12.Jahrhunderts von den Grafen von Berg errichtet.Um 1108 sollen die Brüder Adolf und Eberhard von Berg von Kaiser Heinrich V.für treue Dienste auch ein Stück Land im märkischen Sauerland erhalten haben.Auf dem Berg Wulfseck bauten sie eine Burg, die sie anfangs Wulfeshagen, später aber Altena nannten.Nach dem Erwerb des Oberhofs Mark (Burg Mark) bei Hamm 1198 nahmen die Grafen von Altena ihren Hauptwohnsitz dort und nannten sich später "Grafen von der Mark".

Burg Satzvey – Mechernich

Burg Satzvey gehörte seit dem 12.Jahrh.zum umfangreichen Güterbesitz des Bonner Benediktinerinnenstiftes Dietkirchen.Satzvey war seit dem 12.Jahrhundert.Vogtei und Lehen des Erzbischofs von Köln.Erster namentlich genannter Vogt war Otto von Vey.(Vey ist die älteste Bezeichnung des Ortes.) Die Burg blieb bis 1880 nahezu unverändert, bis Dietrich Wolff von Metternich sie zu einem spätromanischen Denkmal rheinischen Adels und seiner Architektur ausbaute.Ältester Teil und —trotz späteren Umbaus bemerkenswert schön erhalten— ist das ursprünglich ganz freistehende Burghaus aus Bruchstein, zweigeschossig über hohem Kellergeschoß.

Zoo Krefeld

Über 1000 Tiere auf auf über 140.000m²
Der Krefelder Zoo beherbergt auf einer Fläche von 14 Hektar einen Tierbestand von ca.1000 Tieren aus rund 170 verschiedenen Arten.Der überwiegend in kommunalem Eigentum befindliche Zoo legt seinen Schwerpunkt auf die Haltung von Menschenaffen, Großkatzen, afrikanischen Savannenbewohnern und tropischen Vögeln.2014 besuchten ihn 525.823 Menschen.Affentropenhaus Das Gehege der Schimpansen im Krefelder Affentropenhaus Das Krefelder Affentropenhaus wurde im Jahr 1975 eröffnet.Die Grundfläche des Baus im Gewächshausstil liegt bei 2000 Quadratmetern.

Burg Vischering Lüdinghausen

Die Burg Vischering bei Lüdinghausen in Nordrhein-Westfalen ist eine in wesentlichen Teilen erhaltene Wasserburg des Münsterlandes.Trotz diverser Umbauten der Burg, um sie für die Benutzer wohnlicher zu gestalten, gilt sie unter den Burgen und Schlössern des Münsterlandes als die Anlage, die am ehesten den Charakter einer wehrhaften Burg besitzt.Geschichte der Burg Vischering Es ist einer Fehde zu verdanken, dass sich der münsterische Fürstbischof im Sommer 1271 entschloss, eine Burg bei Lüdinghausen errichten zu lassen.
CentrO in Oberhausen

CentrO in Oberhausen

Das CentrO begrüßt Sie herzlich und lädt Sie ein zu einem virtuellen Bummel in Europas größtem Einkaufs- und Freizeitzentrum.Bummeln, Schaufenster anschauen, Einkaufen, in den Pausen eine Tasse Kaffee trinken - genießen Sie ihre persönliche Tour durch die Geschäfte des Einkaufszentrums.Unter den unten aufgeführten Rubriken finden Sie verschiedene Planungshilfen für einen perfekten Shoppingtag.Leckere Köstlichkeiten aus aller Welt und für jeden Geschmack - unsere Gastronomie bietet eine breite Vielfalt an Angeboten für den kleinen und großen Hunger zu jeder Tageszeit.

Deutsches Sport & Olympia Museum – Köln

Das Deutsche Sport & Olympia Museum in Köln in ein wahrer Publikumsmagnet.Im Mittelpunkt des Museums steht die Begegnung mit dem Sport und seine Bedeutung als Kulturfaktor.Aktivität, Kommunikation und die Wechselwirkungen des Sports mit anderen gesellschaftlichen Bereichen machen dieses Museum so interessant.Als "lebendiges Museum" konzipiert, schafft das Museum mit der Mischung aus historischem Ambiente, moderner Technik und Originalobjekten für den Besucher einen Erlebnisraum, der auf attraktive Weise Einsichten in die Geschichte des Sports und die Verbindung von Sport, Kultur, Medien und Gesellschaft vermittelt.

Eisenbahnmuseum Bochum

Wie spannend technikgeschichtliche Museen sein können, zeigt das Eisenbahnmuseum an der Ruhr in Bochum-Dahlhausen, das die Entwicklung des Verkehrsmittels "Eisenbahn" umfassend präsentiert.Aber auch, wer den Jugendtraum, einmal Lokführer zu sein, als Erwachsener aufgegeben hat, kann im Eisenbahnmuseum eine Zeitreise in seine Kindheit unternehmen.Was weder die "heimische" Spur HO noch die "Gartenbahn" bieten können, findet man in Bochum-Dahlhausen.Film: Eisenbahnmuseum Bochum.

Kreismuseum Wewelsburg – Büren

Die Wewelsburg wurde 1603–1609 im Stil der Weserrenaissance als Nebenresidenz der Paderborner Fürstbischöfe erbaut.Das Dreiecksschloss erhebt sich hoch über dem Almetal auf einem Bergsporn im Ortsteil Wewelsburg (Stadt Büren) im Kreis Paderborn.In der dreiflügeligen Anlage befindet sich eine Jugendherberge und das Kreismuseum Wewelsburg mit dem Historischen Museum des Hochstifts Paderborn..

Ausflugstipps