Start Freizeit Burgen & Schlösser NRW

Burgen & Schlösser NRW

Prächtige Burgen und Schlösser in NRW zeugen von einer längst vergangen Zeit! Entdecken Sie die schönsten Burgen & Schlösser in Nordrhein-Westfalen.

Die Burgen und Schlösser in Nordrhein-Westfalen zählen zu den prächtigsten und schönsten in Deutschland. Sie sind Zeugen des längst vergangenen Mittelalters. Teilweise gut erhalten, teilweise nur noch als Ruinen können nahezu alle Burgen und Schlösser besichtigt werden.
Ob als Familienausflug, Schulklassenausflug oder alleine. Eine Besichtigung der „Monumente des Mittelalters“ lohnt sich immer.

Burg Altena

Die Burg Altena in Altena an der Lenne wurde der Legende nach Anfang des 12.Jahrhunderts von den Grafen von Berg errichtet.Um 1108 sollen die Brüder Adolf und Eberhard von Berg von Kaiser Heinrich V.für treue Dienste auch ein Stück Land im märkischen Sauerland erhalten haben.Auf dem Berg Wulfseck bauten sie eine Burg, die sie anfangs Wulfeshagen, später aber Altena nannten.Nach dem Erwerb des Oberhofs Mark (Burg Mark) bei Hamm 1198 nahmen die Grafen von Altena ihren Hauptwohnsitz dort und nannten sich später "Grafen von der Mark".

Barock-Wasserschloss in Ahaus

Schloss Ahaus ist ein ehemaliges Residenzschloss der Fürstbischöfe von Münster (NRW) in Ahaus.Die zu Beginn des 11.Jahrhunderts errichtete Wasserburg fiel von den Edelherrn von Ahaus 1406 an den Fürstbischof von Münster.Im Auftrag des Fürstbischofs Friedrich von Plettenbergwurde dort von 1688 bis 1695 ein Jagdschloss nach Plänen von Ambrosius von Oelde errichtet.Nach den Zerstörungen im Siebenjährigen Krieg ergänzte Johann Conrad Schlaun 1765 bis 1767 in der Gartenfront einen Mittelrisalit mit großer Freitreppe.

Bauernburg Ottenhausen – Steinheim

ߜber das vermutlich älteste noch bestehende Gebäude des Dorfes, die Bauernburg, gibt es keine genauen Entstehungsdaten.Es wird auf das 12.oder 13.Jahrhundert geschätzt.Früher hatte es einmal 3 Stockwerke, wobei im obersten eine Wohnung, die nur über eine hölzerne Zugbrücke zu erreichen war, lag.Heute ist das Gebäude ein Stockwerk niedriger und hat ein neues Dach erhalten.Seit der Renovierung befinden sich darin das heimatkundliche Museum, ein Tagungsraum und ein Gastraum..

Burg Adendorf – Wachtberg

Die Wasserburg Adendorf liegt im südlichen Teil des Rhein-Sieg-Kreises, nahe der Stadt Bonn.Die Burg befindet sich im Privatbesitz.Führungen/Besichtigungen können ab 10 Personen nach Absprache durchgeführt werden.Auch kann die Burg Adendorf für verschiedenste Veranstaltungen (wie z.B.Hochzeiten o.ä.) angemietet werden.Geschichte der Burg Adendorf 893 erste Erwähnung des Ortes Adendorf 1214 erstmalige Erwähnung eines Adelsgeschlechtes „de Aedendorp“ in Adendorf 1485 gelangt die Anlage in das Eigentum von Georg I von der Leyen 1829 im Besitz der Freiherrn von Loë 1337 seit dieser Zeit ist die Burg ein Familiensitz.

Burg Bachem – Frechen

Sehenswert ist die Burg Bachem, die im südöstlichen Stadtteil von Frechen liegt..
Burg Bergerhausen - Kerpen

Burg Bergerhausen – Kerpen

Die im 14.Jahrhundert erstmals als "castrum nostrum bergerhusen" urkundlich genannte Burg war kurkölnischer Vorposten im Einzugsgebiet der Jülicher Herzöge.Während die heutige Anlage überwiegend auf bauliche Veränderungen des 19.Jahrhunderts zurückgeht, erinnert der mittelalterliche Backsteinturm an die frühere Wehrhaftigkeit.Vom 15.bis zum 19.Jahrhundert im Besitz der Familie von dem Bongart, gelangte die Burg 1830 durch Heirat an die Familie Waldbott von Bassenheim.Danach wurden u.

Burg Bilstein – Lennestadt

Die Burg Bilstein ist eine Spornburg auf einem Ausläufer des angrenzenden Rosenbergs.Dieser fällt nach drei Seiten steil ab, so dass die Verteidigungsanlagen der Burg allein zum Berg in nordöstlicher Richtung ausgerichtet werden mussten.Die Optik der Burg wird daher von den beiden Rundtürmen beherrscht: Dem Kapellenturm und dem Hohnekampturm.Die Türme sind durch einen unter dem Burghof verlaufenden Tunnel verbunden.Der Trakt im Südosten wurde dagegen 1978 zur Erweiterung der Jugendherberge erbaut.

Burg Blankenstein – Hattingen

Weithin sichtbar überragt der eckige Turm der Burg das Ruhrtal.Zu seinen Füßen erstreckt sich der Stadtteil Hattingen-Blankenstein, ein kleiner Ort, dessen Schicksal eng mit der Burg verbunden ist.Film über Burg Blankenstein.

Burg Blessem – Erftstadt

Von der Burg Blessem ist nur die Vorburg erhalten.Eine Brücke führt über den trockengelegten Wassergraben zur korbbogigen Einfahrt, die auf zwei Halbsäulen ruht.Das Torhaus ist in das langgestreckte zweigeschossige, teilweise verputzte Backsteingebäude der Vorburg integriert.Der Torhaustrakt und der Anbau sind an der Außenseite über zwei Stockwerke mit hochrechteckigen Sprossenfenstern ausgestattet.Das dritte Geschoss des Wohnhauses ist in Fachwerk errichtet.In dem sich an die Gebäude anschließenden Garten hat ehemals das Burghaus auf einer Insel gelegen.
Burg Bubenheim in Nörvenich

Burg Bubenheim in Nörvenich

Über Burg Bubenheim wird im Jahre 1237 in einer Urkunde des Grafen Wilhelm von Jülich von einem Ritter Ingram von Bobbele berichtet.1377 ist die Burg nach der nächsten bekannten Urkunde im Eigentum des Geschlechts von Spies, bei dem sie bis zum Ende des 17.Jh.bleibt.1699 bringt die dritte Frau des Freiherrn Johann Franz von Berghe genannt Trips 7 diesem den Besitz zu.Aber schon ihr Sohn, der General Adolf Karl Sigismund von Berghe genannt Trips, verkauft sein mütterliches Erbteil Bubenheim 1757 an einen Jülicher Bürger, den Rotgerber Zantis.

Ausflugstipps