Start Freizeit Museum NRW

Museum NRW

Museen in NRW Nordrhein-Westfalen ist die dichteste Kulturregion Europas: An die 700 Museen locken mit ihren zahlreichen Ausstellungen jährlich knapp 17 Millionen Besucher an .Auf der folgenden Seite stellen wir Ihnen unsere wichtigsten Häuser, aktuelle Highlights und besondere Geheimtipps aus dem Museumsland NRW vor.

Ägyptisches Museum - Bonn

Ägyptisches Museum – Bonn

Das Ägyptische Museum der Universität Bonn wurde im März 2001 eröffnet.Im Zentrum der Stadt, wunderbar gelegen in einem 300 qm großen Saal im barocken Koblenzer Tor, kann sich der Besucher mit ca.3000 Objekten aus dem alten Ägypten vertraut machen.Das Museum präsentiert seine Sammlung unter dem Titel Drei Wege nach Ägypten in drei Abteilungen.Im kulturhistorischen Panorama werden in Themenvitrinen Aspekte der pharaonischen Kultur vorgestellt: Keramik, Werkzeuge, Leben und Luxus, Schrift, Pharao, Götter, Mythen, Tod und Trauer, Kunst.

Eisenbahnmuseum Bochum

Wie spannend technikgeschichtliche Museen sein können, zeigt das Eisenbahnmuseum an der Ruhr in Bochum-Dahlhausen, das die Entwicklung des Verkehrsmittels "Eisenbahn" umfassend präsentiert.Aber auch, wer den Jugendtraum, einmal Lokführer zu sein, als Erwachsener aufgegeben hat, kann im Eisenbahnmuseum eine Zeitreise in seine Kindheit unternehmen.Was weder die "heimische" Spur HO noch die "Gartenbahn" bieten können, findet man in Bochum-Dahlhausen.Film: Eisenbahnmuseum Bochum.

LWL-Museum für Kunst und Kultur – Münster

Das neue LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster ist eines der größten Kunstmuseen in Nordrhein-Westfalen und die "Schatzkammer Westfalens.Nach fünf Jahren Bauzeit und einer Investition von kanpp 50 Millionen Euro wurde das Museum im September 2014 wiedereröffnet.Das Bauwerk selbst verfügt über 7.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche, ist absolut einzigartig und wurde von Staab Architekten Berlin gebaut.In 51 Auststellungsräumen werden ca.1.200 Kunstwerke auch von sehr namhaften Künstlern vom frühen Mittelalter bist in die Gegenwart präsentiert.

Deutsches Automatenmuseum – Espelkamp

Das Deutsche Automatenmuseum ist eine, seit 1985 wachsende, weltweit einzigartige private Sammlung historischer Münzautomaten der Unternehmerfamilie Gauselmann, die aktuell etwa 1.800 Exponate aus aller Welt umfasst.Als Zeitzeugen eines international bedeutsamen Wirtschaftszweiges vermitteln Waren-, Dienstleistungs-, Geschicklichkeits-, Glücksspiel- und Unterhaltungsautomaten, Nadelspiele, Bomber, Flipper, Geldspieler, mechanische Musikautomaten und Musikboxen einen prägnanten Einblick in ein wichtiges Stück Kultur-, Industrie- und Wirtschaftsgeschichte.

Deutsches Bergbau-Museum – Bochum

Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum (DBM) ist mit seinen rd.400.000 Besuchern pro Jahr eines der meist besuchten Museen der Bundesrepublik.Es ist das bedeutendste Bergbaumuseum der Welt und zugleich ein renommiertes Forschungsinstitut für Montangeschichte.Den Besuche erwarten laufend aktuelle Ausstellungen rund um den Bergbau und die Kohle..

Deutsches Sport & Olympia Museum – Köln

Das Deutsche Sport & Olympia Museum in Köln in ein wahrer Publikumsmagnet.Im Mittelpunkt des Museums steht die Begegnung mit dem Sport und seine Bedeutung als Kulturfaktor.Aktivität, Kommunikation und die Wechselwirkungen des Sports mit anderen gesellschaftlichen Bereichen machen dieses Museum so interessant.Als "lebendiges Museum" konzipiert, schafft das Museum mit der Mischung aus historischem Ambiente, moderner Technik und Originalobjekten für den Besucher einen Erlebnisraum, der auf attraktive Weise Einsichten in die Geschichte des Sports und die Verbindung von Sport, Kultur, Medien und Gesellschaft vermittelt.
Ziegelei Lage

Ziegelei Lage

Eine historische Ziegelei aus dem frühen 20.Jahrhundert mit komplett erhaltenem Inventar ist das Herz des Westfälischen Industrie-museums Ziegelei Lage.Der 1909 gegründete und 1979 stillgelegte Betrieb dokumentiert einen Industriezweig, der wie kein anderer unsere gebaute Umwelt geprägt hat.In den Anfangsjahren wurden in diesem Betrieb die Ziegel noch in Handarbeit hergestellt, ab 1922 erfolgte in mehreren Schritten die Umstellung auf Maschinenproduktion.Die Dauerausstellung im Museumsneubau informiert über die Geschichte der Ziegel-produktion sowie über das für die Region Lippe so typische Wanderzieglerwesen.

Alte Brennerei – Hille

Brennend interessant und einzigartig in Westfalen-Lippe ist die ehemalige landwirtschaftliche Kornbrennerei Christian Meyer, die 1721 gegründet wurde.Bis 1990 wurde Alkohol aus Getreide hergestellt und zu Spirituosen verarbeitet.1995 folgte die komplette Betriebsstilllegung.Gleichzeitig wurde das 100-jährige Brennereigebäude mit Kesselhaus und Schornstein unter Denkmalschutz gestellt.Bemerkenswert ist die vollständig erhaltende technische Ausstattung wie der Rohbrandturm von 1890 und die Dampfmaschine von 1895.
Alte Vogtei in Burbach

Alte Vogtei in Burbach

Die 'Alte Vogtei' in der Burbacher Ortsmitte - ein stolzes und geschichtsträchtiges Fachwerkhaus mit einem interessanten Innenleben.Dort befindet sich das Kulturbüro der Gemeinde Burbach, die Geschäftsstelle des Kulturkreises um die Wasserscheide e.V., das Trauzimmer des Standesamtes der Gemeinde Burbach, die Musikschule Burbach (Verwaltung und Unterrichtsräume), in einem Nebengebäude das Museum Leben und Arbeiten in Burbach, das viele dörfliche Handwerke und bäuerliche Tätigkeiten anschaulich und in Aktion zeigt.

Anröchter Stein-Museum

Herzlich Willkommen im Anröchter Steinmusuem.Eine Steinbruchszene mit einem Dreibein und Flaschenzug zum Heben der Steinblöcke sowie eine originalgetreu errichtete Steinmetzhütte sind in einem Ausstellungsraum zu sehen.Zudem kann eine alte Schmiede besichtigt werden, die um 1900 in einem Steinbruch in Betrieb genommen wurde.Alle Museumsräume sind hell und freundlich eingerichtet und viele historische Exponate sind in modernen Vitrinen und Glastischen reizvoll präsentiert.Ein weiteres Thema des Museums ist nicht zuletzt der Anröchter Stein in der Kunst.

Ausflugstipps