LWL-Museum für Kunst und Kultur - Münster

in Museum NRW - Region Münsterland
 

Skulpturengarten - Duisburg

in Sehenswürdigkeiten NRW - Region Ruhrgebiet
 

Gasometer Oberhausen

in Sehenswürdigkeiten NRW - Region Ruhrgebiet
 

Römermuseum Xanten

in Museum NRW - Region Niederrhein
 

Bundeskunsthalle - Bonn

in Museum NRW - Region Köln und Region
 

Haus der Geschichte - Bonn

in Museum NRW - Region Köln und Region
 

Museum für Europäische Gartenkunst - Düsseldorf

in Museum NRW - Region Köln und Region
 

Hermannsdenkmal - Detmold

in Sehenswürdigkeiten NRW - Region Teutoburger Wald

Kunst & Kultur NRW

Kultur und Kunst umgeben uns allgegenwärtig! Ob gigantische Konzerthallen, Museen, großartige Bauwerke oder Tanzhäuser -Nordrhein-Westfalen lebt von seiner Kultur.

Ausflugsziel vorschlagen

Die Top 8 Kunst & Kultur

Region Münsterland

LWL-Museum für Kunst und Kultur - Münster

Bild: LWL-Museum für Kunst und Kultur - Münster

Das neue LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster ist eines der größten Kunstmuseen in Nordrhein-Westfalen und die "Schatzkammer Westfalens. Nach fünf Jahren Bauzeit und einer Investition von kanpp 50 Millionen Euro wurde das Museum im September 2014 wiedereröffnet. Das Bauwerk selbst verfügt über 7.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche.

Region Ruhrgebiet

Skulpturengarten - Duisburg

Bild: Skulpturengarten - Duisburg

Kunst, Garten und Glück stehen für Michaela Hansen in einem engen Zusammenhang. Auf einem 800 m² großen Grundstück, hinter einem über 100 Jahre alten Haus hat sie ihr persönliches Glück gefunden und teilt dies gerne mit Besuchern und anderen Künstlern. Individuelle Gartengestaltung und Objekte  mehrerer und immer wechselnder Künstler der Region gilt es zu entdecken. Das Atelier, in dem die witzigen Skulpturen aus Stahlschrott entstehen und eine kleine Produzentengalerie befinden sich im kunterbunten Haus. Mehrmals in den Sommermonaten werden workshops zu kreativen Themen und umfassende Kunstausstellungen open air angeboten. Termine unter www.MichaelaHansen.de Fernsehbericht der Lokalzeit Duisburg [button size=medium style=square color=red align=left click=blank url=http://www.

Region Ruhrgebiet

Gasometer Oberhausen

Bild: Gasometer Oberhausen

Der Gasometer in Oberhausen ist eine eindruckvolle Sehenswürdigkeit in Nordrhein-Westfalen. Er wurde 1929 als Gichtgas-Speicher für die umliegenden Hochöfen genutzt. Mit einer Höhe von 117,5m und einem Durchmesser von 67,56 m war er der größte Gasspeicher in Europa. Heute erinnert der Gasometer sehr eindrucksvoll an die Schwerindustrie, die mehr als ein Jahrhundert lang das Ruhrgebiet geprägt hat. Gleichzeitig liefert der gigantische ehemalige Gasspeicher der Gutehoffnungshütte (GHH) heute den spektakulären Rahmen für kulturelle Erlebnisse vielfältiger Art: Ausstellungen, Theater oder Musik sind hier mit allen Sinnen neu zu entdecken und zu erleben. Als Veranstaltungsort inspiriert er Künstler von internationalem Rang. Mit mehr als fünf Millionen Besuchern steht der Gasometer Oberhausen stellvertretend für den lebendigen Wandel der Region.

Region Niederrhein

Römermuseum Xanten

Bild: Römermuseum Xanten

Auf dem Gelände der einstigen Römerstadt Colonia Ulpia Traiana lädt Deutschlands größtes archäologisches Freilichtmuseum zu einem anregenden Ausflug in die Geschichte ein. Rund vierhundert Jahre lang war die Stadt Xanten einer der bedeutendsten römischen Orte in Germanien. An die zehntausend Männer, Frauen und Kinder lebten in der imposanten Stadt, die Kaiser Trajan um 100 n. Chr. zur Colonia Ulpia Traiana ernannte. Dass ihr Gelände seit dem Mittelalter kaum besiedelt wurde, ist ein wahrer Glücksfall für die Archäologie. So können die Überreste der römischen Stadt seit 1977 im LVR-Archäologischen Park Xanten geschützt, erforscht und präsentiert werden. Im weitläufigen Grün des Parks vermitteln originalgetreue Nachbauten wie der Hafentempel und das Amphitheater, die Stadtmauer, Wohnhäuser und Badeanlagen einen lebendigen Eindruck vom römischen Alltag in Germanien.

Region Köln und Region

Bundeskunsthalle - Bonn

Bild: Bundeskunsthalle - Bonn

Die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland kurz Bundeskunsthalle in Bonn ist eines der besucherstärksten Museen in Deutschland. Sie zeigt Wechselausstellungen mit oftmals bedeutenden Kunstschätzen und Kulturgütern. Alleinige Träger sind der Bund und die Länder. Entstanden ist sie von 1989 bis 1992 gemeinsam mit dem benachbarten städtischen Kunstmuseum Bonn, das mit der Bundeskunsthalle kooperiert. Die an der Museumsmeile in Bonn gelegene Ausstellungshalle zeigt Wechselausstellungen mit bedeutenden Kunstschätzen und Kulturgütern aus der ganzen Welt. Zu den Ausstellungen Öffnungszeiten Montag: 10 bis 19 Uhr Dienstag und Mittwoch: 10 bis 21 Uhr Donnerstag bis Sonntag: 10 bis 19 Uhr

Region Köln und Region

Haus der Geschichte - Bonn

Bild: Haus der Geschichte - Bonn

Das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn ist eine Stiftung und hat die Aufgabe, die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland und der DDR im Rahmen einer zeitgeschichtlichen Dauerausstellung zu präsentieren und eine zeithistorische Sammlung zu diesem Themenkomplex aufzubauen. Außerdem versteht sich die Stiftung als Forum für den zeitgeschichtlichen Dialog und erstellt regelmäßig eigenständige Wechselausstellungen. In Leipzig gibt es als Tochterinstitution seit 1999 ein zweites Informations- und Dokumentationszentrum, das Zeitgeschichtliche Forum. Träger der Stiftung ist der Bund. Der Eintritt ist für Besucher kostenfrei. Öffnungszeiten Das Museum ist geöffnet: dienstags bis freitags von 9.00 bis 19.00 Uhr samstags, sonntags und feiertags von 10.00 bis 18.

Region Köln und Region

Museum für Europäische Gartenkunst - Düsseldorf

Bild: Museum für Europäische Gartenkunst - Düsseldorf

Im Rahmen der EUROGA 2002 plus wurde am 19. April 2002 das Museum für Europäische Gartenkunst im Ostflügel des Benrather Schlosses eröffnet. Es hat sich zur Aufgabe gesetzt, das in der Anlage Benrath idealtypische Zusammenspiel architektonischer und gartenkünstlerischer Vorstellungen sowie die Zusammenhänge von Schloss und Park zu verknüpfen und zu verdeutlichen. Auf einer Ausstellungsfläche von ca. 2000 qm werden mit Skulpturen, Plastiken, Gemälden, Graphiken, Porzellan, bibliophilen Büchern, Modellen und modernen Medien Stile und Themen der Gartenkunst vorgestellt, die sich im Bautypus der maison de plaisance in Benrath bündeln. Der aufgeschlagene Fächer reicht von der Villenidee und den locus amoenus der Antike bis zur italienischen Renaissance, von der barocken Repräsentationsanlage bis zum Paradigmenwechsel des englischen Landschaftsgartens.

Region Teutoburger Wald

Hermannsdenkmal - Detmold

Bild: Hermannsdenkmal - Detmold

Das Hermannsdenkmal in Detmold im Teutoburger Wald ist eines der beliebtesten und bekanntesten Denkmale in Deutschland und Europa. Jährlich kommen mehr als 500.000 Touristen, um das Hermannsdenkmal aus unmittelbarer Nähe zu erleben und die wunderschöne Fernsicht über den Teutoburger Wald zu genießen. Das Denkmal erinnert an die "Varusschlacht" im Jahre 9 n. Chr. Dort wurde die römische Armee von germanischen Stämmen unter der Leitung von Arminius dem Cheruskerfürsten vernichtend geschlagen. Nach der Grundsteinlegung 1813 wurde es von Ernst von Bandels erbaut und erst im August 1875 eröffnet. Heutzutage ist es ein eindrucksvolles Mahnmal des Friedens. Ein Besuch dort, lohnt immer! Video Hermannsdenkmal