Start Museum NRW Osthofentormuseum in Soest

Osthofentormuseum in Soest

Das Soester Stadtbild ist im Gegensatz zu vielen anderen alten Städten immer noch von mächtigen historischen Befestigungswerken geprägt. Die Wallanlage und die sonstigen Einrichtungen zur Stadtverteidigung hatten für die politische Geltung der Stadt und für das alltägliche Leben der Bevölkerung große Bedeutung. In früheren Zeiten gab es in Soest zehn Stadttore. Das Osthofentor ist das einzige noch erhaltene. Es wurde in den Jahren 1523 bis 1526 vom hessischen Meister Porphyrius und seinen Gesellen in besonders aufwendiger Bauweise errichtet.

Die mobile Version verlassen