SEA LIFE - Oberhausen
SEA LIFE - Oberhausen

Das SEA LIFE Oberhausen, frühere Heimat des weltbekannten Krakenorakels Paul, ist mit insgesamt zwei Millionen Liter Wasser, das größte seiner Art in Deutschland: Auf 4.000 Quadratmetern erwarten die Besucher über 5.000 Tiere aus 130 verschiedenen Arten, so dass an nur einem Tag die enorme und farbenprächtige Artenvielfalt der Unterwasserwelt erkundet werden kann.

Sorpesee
Sorpesee

Herzlich Willkommen am Sorpesee! Der Sorpesee liegt zwischen Sundern und Balve im Sauerland. Er ist 8 KM lang, hat eine Wasserfläche von ca. 330 ha und gilt als einer der großen Badeseen in NRW. Zudem bietet er vielfältige Freizeitmöglichkeiten. Viele Menschen aus dem Ruhrgebiet und aus den Niederlanden kommen zu Besuch, um sich in Ihrer Freizeit zu Vergügen oder zu etspannen. Ein Besuch in diesem Urlaubs- und Freizeitparadies lohnt sich auf alle Fälle! Der Sorpesee

Wildpark Gangelt - Köln
Wildpark Gangelt - Köln

Wer Tiere ganz nah erleben möchte, der ist im Wildpark Gangelt an der richtigen Adresse. Beim Spaziergang im attraktiven Waldgelände kann man Wildschweinen beim Suhlen zusehen, Wölfe und Bären beobachten und Wissenswertes über Uhu, Adler und ihre Verwandten bei der Greifvogelschau erfahren. Kinder kommen hier voll auf ihre Kosten: Hirsche und Rehe füttern, Ziegen und Schafe im Streichelzoo anfassen oder einfach auf dem großen Spielplatz nach Herzenslust klettern, schaukeln und toben.

Storchenmuseum - Petershagen
Storchenmuseum - Petershagen

Viel Interessantes und Wissenswertes über die Weißstörche gibt es in dem Westfälischen Storchenmuseum im Haus Windheim No. 2 zu erfahren. In ungewöhnlicher Vielfalt und Breite wird dort das Thema Storch behandelt. Präparate, Grafiken, Modelle, Filme und Medieninstallationen geben Einblicke in die Biologie und die Lebensweise der Störche. Das orientalische Märchen vom Kalifen Storch wird in schönen, stimmungsvollen Bildern über einen Diabetrachter erzählt.

Heringsfängermuseum Petershagen
Heringsfängermuseum Petershagen

Heringsfänger lebten ein halbes Jahr in der Heimat und ein reichliches Jahr auf See. Diesem Erscheinungsbild gibt das Museum architektonischen Ausdruck mit zwei getrennten Bereichen. Das Haupthaus präsentiert die berufliche Existenz der Heringsfänger und in drei Fachwerkhäusern auf dem Museumshof "Heringsfängerheimat". Sie wird durch ein Fachwerktor erreicht.

Liblarer See - Erftstadt
Liblarer See - Erftstadt

Der Liblarer See ist einer der saubersten Badeseen der Region. Der Ursprung des heutigen Badeparadieses liegt über 50 Jahre zurück. Zur damaligen Zeit war der Liblarer See eine Fördergrube des Tagebaus Liblar, der die Schürfrechte für dieses Gebiet besaß. Das Land NRW und das Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft in Bonn (ehem. Staatliche Forstamt Bonn Kottenforst-Ville) rekultivierten dieses Gebiet in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Naturpark Rheinland.

Balver Höhle
Balver Höhle

Die Balver Höhle ist die größte offene Kulturhöhle in Europa mit einem 11 Meter hohen und 18 Meter breiten Eingangsportal. In der riesigen Halle mit fast 90 Metern Tiefe, die sich nach 54 Metern in zwei Arme aufteilt, können ca. 2000 Menschen feiern oder bei Konzerten die einzigartige Akustik und Atmosphäre erleben. Die Balver Höhle ist die größte offene Kulturhöhle in Europa mit einem 11 Meter hohen und 18 Meter breiten Eingangsportal.

Luisenturm - Borgholzhausen
Luisenturm - Borgholzhausen

Vom Luisenturm, rund 300 m hoch auf der Johannisegge gelegen, bietet sich die beste Aussicht weit über Borgholzhausen hinaus. Der Turm kann jederzeit kostenlos bestiegen werden. Von seiner obersten Plattform hat man - je nach Witterung - einen herrlichen Rundblick. Sie wandern mit den Augen über das Ravensberger Hügelland, die Münstersche Tiefebene, das Wiehengebirge und das Weserbergland. An manchen Tagen entdecken Sie sogar die Anfänge des Sauerlandes.

Ruhrquelle - Winterberg
Ruhrquelle - Winterberg

Etwa drei Kilometer nordöstlich von Winterberg und zwei Kilometer von Grönebach entfernt liegt die Quelle des Flusses, der einem ganzen Ballungsraum seinen Namen gab. Als murmelnder Quell nimmt die Ruhr nördlich von Winterberg ihren Anfang. Die Ruhr entspringt dem Ruhrkopf, einem 696 Meter hohem Berg, in einem kleinen Waldstück, das unter Naturschutz steht. Unterhalb der Quelle befindet sich ein Gedenkstein und ein Rondell, das Besucher zu einer kleinen Pause einlädt.

Phillipsstollen - Olsberg
Phillipsstollen - Olsberg

Fast 90 Jahre sind seit der Schließung des "Briloner Eisenberges" vergangen. Seit 1992 erlebt der Philippstollen eine Renaissance. Einige Bergbauinteressierte und Heimatfreunde haben den Schritt gewagt, den Stollen bis zum ehemaligen Abbau für Besucher begehbar zu machen. Jeden Freitag um 16.30 Uhr finden wieder Führungen durch den Philippstollen statt. Für Gruppen ab acht Personen organisiert die Olsberg-Touristik auch einen Termin nach Wunsch.

LWL-Museum für Naturkunde - Münster
LWL-Museum für Naturkunde - Münster

Das Naturkundemuseum wurde 1892 in Münster (NRW) gegründet. Auf einer Fläche von rund 4.200 Quadratmetern werden verschiedene Sonder- und Dauerausstellungen gezeigt. Außerdem befindet sich mitten im Museum ein Großplanetarium. Der 3.500 Quadratmeter große Museumshof bietet zahlreiche Attraktionen. Über einfache, barrierefreie Zugänge kann das Museum erforscht werden. Verweilen in den Ausstellungen, um die unaufdringlich eingefügten Kunstobjekte genauer zu betrachten, ist erwünscht.

Freilichtmuseum Detmold
Freilichtmuseum Detmold

Detmold heißt Sie willkommen im größten Freilichtmuseum Europas! Auf über 100 ha zeigen mehr als 90 vollständig eingerichtete Gebäude aus allen Landschaften Westfalens den geschichtlichen Hintergrund ländlichen Bauens. Zwischen Eingangsbereich und dem "Paderborner Dorf" verkehren Pferdewagen auf dem Museumsgelände, auf dem auch drei urige Lokale die Besucher zum Rasten und Stärken einladen.

Haus Ruhrnatur Mülheim
Haus Ruhrnatur Mülheim

Neben seiner ständigen Ausstellung bietet das Haus Ruhrnatur Platz für viele Initiativen. Mülheimer Naturschutzverbände sind von Beginn an etabliert. Regelmäßig besuchen Studierende und Lehrende das Haus zu Fortbildungszwecken. Täglich erforschen Schulklassen und Erwachsenengruppen unter Anleitung des museumspädagogischen Teams die Ruhr vor Ort. Mit Kescher und Stereolupe erkunden sie Kleinlebewesen des Fließgewässers Ruhr.

OLGA Park - Oberhausen
OLGA Park - Oberhausen

Anlässlich der Landesgartenschau 1999 wurde auf dem Gelände der ehemaligen Zeche und Kokerei Osterfeld der OLGA Park erbaut. Das früher industriell genutzte Gelände war vor der heutigen Nutzung lange Zeit für die Öffentlichkeit unzugänglich. Auf dem Freigelände der ehemaligen Kokerei ist mit gestalterischen, gärtnerischen und architektonischen Mitteln das Kokereigelände nachempfunden worden.

Schmetterlingsgarten - Hamm
Schmetterlingsgarten - Hamm

Herzlich Willkommen im größten tropischen Schmetterlingsgarten NordrheinWestfalens! Der Maxipark in Hamm beherbergt ein prachtvollen Schmetterlingsgarten. Von April bis Oktober können Sie über 200 bunt schillernde Schmetterlinge im freien Flug durch die üppige Vegetation beobachtet werden. Farbige Falter aus den tropischen Regionen von Süd- und Mittelamerika, Afrika und Thailand, Malaysia und den Philippinen leben hier frei auf über 600 qm.

Aqua Magica in Löhne
Aqua Magica in Löhne

Der etwa 20 Hektar große Bürger- und Kulturpark spricht mit seinen vielfältigen Spielbereichen vor allem auch Familien an. Die Attraktionen des Parks sind der Wasserkrater, die Allee des Weltklimas mit ihren 240 Platanen, beispielgebende Ideengärten, das Orchideengewächshaus, der Heimische Blütengarten, das Aqua Magica-Café im Glasgewächshaus sowie ein großer Erlebnisspielplatz.

Hülsenbecker Tal - Ennepetal
Hülsenbecker Tal - Ennepetal

Das Hülsenbecker Tal, ein kleiner aber kostenloser Tierpark in Naherholungsgebiet "Hülsenbecker Tal" ist weit über die Stadtgrenzen Ennepetal's hinaus bekannt und beliebt. Vor allem bei den jungen Besuchern - kann man doch viele Tiere in Ihrer natürlichen Umgebung erleben, und das alles kostenlos. Neben den Gehegen mit Ziegen und Damwild befinden sich drei Volieren mit verschiedenen Vogelarten (Fasane, Tauben, Hühner) und Kleinsäugern (Kaninchen, Streifenhörnchen, Frettchen).

Beversee - Bergkamen
Beversee - Bergkamen

Der Beversee liegt nördlich der Stadt Bergkamen in NRW. Der See ist durch eine Bodensenkung - einzig durch den dort betriebenen Bergbau- entstanden. Der Waldsee in Bergkamen ist ca. 700m lang, 100m breit und besitzt eine Tiefe von maximal 6 Meter. Gespiest wird die Senke durch den Beverbach (einem Ausleger der Lippe), welcher am westlichen Ende des Waldsees aufgestaut wird. Aus Schutzgründen wird der Wasserstand des See's künstlich mit Hilfe eines Pumpwerkes reguliert.

Botanischer Garten - Bonn
Botanischer Garten - Bonn

Aus einem alten Renaissance-Garten ist der Botoanische Garten in Bonn (unter der Leitung der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn) einer der traditionsreichsten und schönsten Botanischen Gärten Deutschlands. Über 11.000 Pflanzenarten (ein Vielfaches der in der BRD vorkommenden Arten), sind hier auf über 12 Hektar Fläche zu bewundern. Etwa ein Drittel der rund 300.000 bekannten Pflanzenarten sind weltweit in Botanischen Gärten in Kultur, davon rund 50.

Naherholungsgebiet Phönix - Beckum
Naherholungsgebiet Phönix - Beckum

Der Aktivpark Phoenix eignet sich durch seine Stadtnähe hervorragend für zahlreiche Freizeitaktivitäten. Der vorbildlich renaturierte Steinbruch mit einem großen See (40.000 Quadratmeter) wurde im Gesamtrekultivierungsplan der Stadt Beckum als Naherholungsgebiet ausgewiesen. Von separat angelegten Beobachtungsplätzen ist ein Einblick in das Gelände gut möglich. Neben einem Abenteuerspielplatz sind Spielbereiche für Kinder verschiedener Altersgruppen eingerichtet, wie zum Beispiel Sandspielplätze, eine Wasserspielzone, ein Spielhang mit Riesenrutsche, eine Seilbahn sowie verschiedene Geräte zum Wippen, Schaukeln, Balancieren, Klettern und Spielen.