Start Tipps & Empfehlungen Der blau-weiße Kultverein kehrt zurück in die Fußball-Bundesliga

Der blau-weiße Kultverein kehrt zurück in die Fußball-Bundesliga

Die Freude auf Schalke war unbeschreiblich, als der Aufstieg in die Fußball-Bundesliga endgültig feststand. Im entscheidenden Spiel gegen den FC St. Pauli im Mai lagen die blauweißen Gastgeber bereits 0:2 hinten, doch Königsblau kämpfte sich zurück. Nach der Pause schlug der Kultverein zurück und sicherte sich mit einem 3:2 die heiß ersehnte Rückkehr in die Königsklasse des deutschen Fußballs. Das freut nicht nur die Anhänger, sondern auch große Teile der deutschen Fußballwelt. Schließlich gehörte der blau-weiße Klub seit Jahrzehnten zu den Fixstartern jeder Saison.

Fußballfans des FC Schalke 04 mussten in den letzten Jahren stark sein. Das Drama fand allerdings in der Saison 2020/2021 seinen Höhepunkt. Mit dem Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga brach für viele Fans eine Welt zusammen. Doch all das ist vergessen. Der sofortige Wiederaufstieg in die höchste deutsche Spielklasse setzt nun neue Kräfte frei. Jetzt können die Besucher von Gelsenkirchen nicht mehr nur touristische Highlights wie das Museum in Schloss Horst besuchen, sondern auch die deutschen Fußball-Spitzenklubs in der Veltins-Arena bewundern.

Keine Abstiegsgefahr mehr?

Die Experten sehen derzeit keine Gefahr, dass die Königsblauen wieder absteigen könnten. Die Buchmacher reihen den Kultverein in ihren Wetten im Mittelfeld ein. Schalke 04 wird derzeit eine Quote von 750.00 (Stand 28.6.) auf den Gewinn des Titels zugerechnet. Damit befindet sich die Mannschaft auf einem mit dem 1. FC Köln und Union Berlin geteilten zehnten Platz in der Favoritenliste. Angeführt wird diese, wie zu erwarten, von Rekordmeister FC Bayern München, gefolgt von Borussia Dortmund und dem RB Leipzig. Gut möglich, dass die blau-weiße Mannschaft auch davon profitiert, dass sich derzeit kein Spieler im Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar befinden dürfte und sie so Zeit hat, die enorme körperliche Belastung der regulären Saison besser zu verkraften. Ein Erfolgsgarant der letzten Saison wird jedenfalls auch in der Deutschen Fußball-Bundesliga für Schalke 04 auf dem Platz stehen.

Reist Terodde mit nach Katar?

Simon Terodde war mit seinen insgesamt 30 Toren maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Königsblauen am Ende über den sofortigen Wiederaufstieg jubeln durften. Der Torschützenkönig der 2. Fußball-Bundesliga hat mittlerweile zahlreiche Fürsprecher gefunden, die ihn im DFB-Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar sehen wollen. Der Stürmer aus Bocholt hat schließlich eine glänzende Saison hinter sich. Sollte es ihm gelingen, diese Form auch in der Deutschen Fußball-Bundesliga zu halten, dann plädieren die Schalke-Legenden Olaf Thon und Klaus Fischer dafür, dass Bundestrainer Hansi Flick einen Platz für Terodde freihält.

Eine Untersuchung des „Kicker“ zeigte zuletzt, dass keiner der besten Stürmer in der Deutschen Fußball-Bundesliga für die Fußball-Nationalmannschaft spielberechtigt ist. Der 34-jährige Schalker wäre zweifellos eine interessante Alternative und könnte von dieser Situation profitieren. Doch noch ist es nicht so weit. Zunächst heißt es für die Spieler von Schalke 04, sich intensiv auf die neue Saison vorzubereiten.

Die Fans konnten das 1. Training live mitverfolgen

Der Schalker Schichtbeginn hat bereits vor einigen Tagen mit Leistungstests begonnen. Die erste Zeit der Vorbereitung gilt bei den Spitzensportlern als die schlimmste Zeit der Saison. Doch um das Ziel des Klassenerhalts zu schaffen, sind körperliche und geistige Fitness ausschlaggebende Faktoren. Diese waren auch schon in der Vorsaison eine Grundvoraussetzung dafür, um am Ende den Titel in der 2. Fußball-Bundesliga zu holen.

Nun ist die fünfwöchige Sommerpause zu Ende und die gesamte Konzentration des Klubs gilt der Saison 2022/2023: Es beginnen die harten Fitnesseinheiten gemeinsam mit den Athletik- und Fitnesstrainern. Die Eingangsuntersuchung nach der Pause bestand für die Spieler aus zwei Teilen. Sie wurden orthopädisch und internistisch durchgecheckt und überprüft, ob sie beim Trainingsauftakt auf dem Platz belastbar und einsatzfähig sind.

Die Spieler sind nach dem Wiederaufstieg hungrig und hoch motiviert. Die Vorfreude auf die Fußball-Bundesliga ist enorm. Das Fundament für den Verbleib soll bereits in der Vorbereitung gelegt werden. Der Spielplan steht fest, daher versuchen die Spieler jetzt mit Schwung sich an die große Aufgabe heranzuwagen. Das erste Training fand am 22. Juni im Parkstadion statt. Fans konnten dieses von der Tribüne aus oder im kostenlosen Livestream auf YouTube verfolgen. Gemeinsam macht man sich in Gelsenkirchen bereit für das große Abenteuer der Fußball-Bundesliga.

Die mobile Version verlassen