Bubenheimer Spieleland – Nörvenich

Ob Regen oder Sonnenschein – Bubenheim lädt zum Spielen ein! Der wetterunabhängige Freizeitpark ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie Bubenheimer Spieleland – das ideale Ausflugsziel...

Düren

Die Stadt Düren in Nordrhein-Westfalen, bzw. der Ausflugsregion Eifel und Aachen, besitzt ca. 88.740 Einwohner, und ist für Ihre zahlreichen Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen sowohl bei Ansässigen als auch Touristen bekannt.Die Stadt Düren bietet Ausflugsziele und Aktivitäten in vielfältigen Bereichen wie z.B. Sehenswürdigkeiten, Eifel und Aachen, Freizeitparks, Zoo & Tierpark und Museum.

img

Papiermuseum in Düren

Durch den Neubau des Papiermuseums in der Wallstraße wurde Düren dem Ruf einer international anerkannten Papierstadt gerecht. Der Besucher erlebt den Herstellungsprozess vom Rohstoff...

Bubenheimer Spieleland – Nörvenich

Ob Regen oder Sonnenschein – Bubenheim lädt zum Spielen ein! Der wetterunabhängige Freizeitpark ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie Bubenheimer Spieleland – das ideale Ausflugsziel...
img

Burg Maubach – Kreuzau

Die Burg Maubach stammt aus den Mittelalter und gehört zu den Sehenswürdigkeiten in Kreuzau.

Töpfereimuseum – Langerwehe

Ende der 1930er Jahre erwarb die Gemeinde Langerwehe den alten Pfarrhof auf dem Rymelsberg. Hier sollte die von Konrektor Josef Schwarz zusammengetragene Sammlung Langerweher Gefäße eine dauerhafte Bleibe finden. Der 2. Weltkrieg unterbrach die begonnene Arbeit. Ein Teil der Anlage fiel den schweren Kämpfen im Herbst 1944 zum Opfer. In...

Freibad in Elsdorf

Das Elsdorf Freibad lockt mit seinen vielen Attraktion jährlich zahlreiche Besucher von nah und fern an. Ganz gleich, ob Sie einen schönen Familientag, sich sportlich fit halten oder einfach nur die Sonne auf unserer großzügigen Liegefläche genießen möchte - bei uns kommen Sie auf Ihre vollen Kosten! Das Elsdorfer Freibad...

Burg Weisweiler in Eschweiler

Die Reste der ehemaligen Wasserburg in Eschweiler-Weisweiler befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft der katholischen Pfarrkirche St. Severin. Von der umfangreichen, im Kern gotischen Burganlage, die im 15./16. Jahrhundert über annähernd quadratischem Grundriss erbaut wurde, sind lediglich Ruinen erhalten.

Kommandeursburg – Kerpen

1594 erwarben die Deutschordensritter das Anwesen in Blatzheirn, das als Wirtschaftshof und Landsitz diente. Wie die Inschrift nachweist, erbaute Heinrich von Reuschenberg die Blatzheimer Burg: "GOTT ALLEIN DIE EHIR ANNO 1602". Das Gut in Blatzheirn war trotz des irreführenden Namens Kommandeursburg keine Kommende des Deutschen Ordens, sondern lediglich ein dem...

Burg Bergerhausen – Kerpen

Die im 14. Jahrhundert erstmals als "castrum nostrum bergerhusen" urkundlich genannte Burg war kurkölnischer Vorposten im Einzugsgebiet der Jülicher Herzöge. Während die heutige Anlage überwiegend auf bauliche Veränderungen des 19. Jahrhunderts zurückgeht, erinnert der mittelalterliche Backsteinturm an die frühere Wehrhaftigkeit. Vom 15. bis zum 19. Jahrhundert im Besitz der Familie...

Brückenkopf-Park – Jülich

Der Brückenkopf-Park in Jülich ist ein Freizeitpark, der durch seine optimale Verkehrsanbindung ein gut zu erreichendes Ziel ist. Gepflegte Gartenanlagen, Spiel- und Aktionsflächen für jede Altersgruppe, schattige Waldwege sowie einen Zoo mit über 550 Tieren bietet das abwechslungsreiche Gelände an der Rur.

Der Brückenkopf – Jülich

Der Brückenkopf im rheinischen Jülich ist eine Festungsanlage aus napoleonischer Zeit, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts errichtet wurde und die Stadt von Westen her schützen sollte. Er war in die Gesamtheit der Werke der Festung Jülich eingebunden.

Burg Langendorf in Zülpich

Die Burg gehört zu den besterhaltensten und gepflegtesten Wasserburgen im Rheinland. Sie wird als Privathaus genutzt und wird der Öffentlichkeit normalerweise vorenthalten. Musikbegeisterte Gäste werden jedoch gerne zu einem Rundgang in das Untergeschoss und durch das Kreuzrippengewölbe aus dem 15. Jhd. eingeladen.

Gut Etgendorf – Bedburg

Zwischen hohen Bäumen versteckt liegt das alte Gut Etgendorf auf halbem Wege zwischen Bedburg und Kirchtroisdorf. An einem stattlichen Wegekreuz zweigt die Allee ab, die zur engen Hofeinfahrt führt. Das Herrenhaus stammt aus dem Jahre 1605, als es der Jülicher Rat Peter Simonius, genannt von Ritz, bauen ließ, ein...

Windmühle – Bedburg

Die Grottenhertener Windmühle liegt etwa 1 km östlich des Doppelortes Kirch-Grottenherten inmitten der fruchtbaren Ackerflächen der Jülicher Borde. Sie wurde 1831 von Anton Iven erbaut und ist noch heute mit ihren zwei Mahlgängen funktionsfähig und windgängig. Bis November 1964 wurde durch den Müllermeister Josef Bickendorf für die umliegenden Bauern gewerblich...

Ehemalige Landesburg in Zülpich

Erzbischof Friedrich III. von Saarwerden ließ ein Schloss, das die Jülicher Grafen widerrechtlich gebaut hatten, abreißen. Statt dessen wurde die Burg mit ihren mächtigen Rundtürmen und weiteren wesentlichen Bauteilen an diesem Standort errichtet. Von Saarwerden ließ zur selben Zeit auch neue Stadttore und Mauern errichten, die die vier Stadttore...

Römerthermen – Museum der Badekultur in Zülpich

Kurz vor der Eröffnung der Ausstellung „Chlodwig und die Schlacht bei Zülpich“ im Jahre 1996 wurde festgestellt, dass der Schutzbau über den römischen Thermen, der zugleich den Quirinusplatz bildete, marode war. Mit provisorischen Sicherungsmaßnahmen konnte der gefahrlose Zugang für die Dauer der Sonderausstellung gewährleistet werden.

Schloss Paffendorf – Bergheim

Das von Wassergräben umgebene Renaissenceschloss Paffendorf wurde zwischen 1531 und 1546 auf den Trümmern einer alten Burganlage errichtet als Wasserschloss errichtet. 1861 und 1880 wurde es im neugotischen Stil umgebaut. Seit 1958 befindet es sich im Privatbesitz der RWE Power AG, die 1967 ein Informationszentrum einrichtete.

Schloss Bedburg

Das ehemaliges Schloß der Grafen von Salm-Reifferscheid (siehe auch Turnierbalken des Bedburger Stadtwappens) und der Grafen von Neuenahr ist einer der ältesten Herrensitze im Erftland.

Alter Turm in Aldenhoven

Ein Wahrzeichen Aldenhovens ist der Alte Turm. Er ist einer der ganz wenigen sichtbaren Reste der Befestigungsanlage, die im 15. Jahrhundert erbaut wurde. Der Alte Turm gehörte zum Aachener Tor. Er wurde in den Nachkriegsjahren wieder aufgebaut, nachdem er mit der Zeit zur Ruine verfallen war. Heute ist er...

Bergbaumuseum – Aldenhoven

Das Bergbaumuseum hat eine Ausstellungsfläche von ca. 700 qm (6Ausstellungsräume auf 3 Ebenen). Die Ausstellung umfaßt: - Großgeräte aus dem Untertagebetrieb - Bilder und Informationen aus den 50er Jahren mit reichhaltiger Bibliothek - Schachtabteufung Emil Mayrisch aus dem Jahr 1938 - Kappelle der Kapuziner (bis 1802), wurde bei den Umbauarbeiten für das Museum...

Alt-Kaster Bedburg

Nur wenige Städte im Gebiet des Mittelrheins können ein so geschlossenes Bild einer mittelalterlichen Stadt vermitteln wie Kaster (im Jahre 1339 erstmals als Stadt erwähnt) mit seinen Stadttoren, seiner Burg und der Vorburg, dem Marktplatz mit den alten Giebelhäusern und der Stadtmauer mit ihren Türmen. Wer das erste Mal durch...

Schloss Lörsfeld – Kerpen

Bereits 1262 wurde der Besitz der Herren von Loersfeld, zwischen den Naturschutzgebieten Lörsfelder Busch und Parrig gelegen, urkundlich erwähnt. Zum Zeitpunkt seiner ersten Erwähnung gehörte der Lörsfelder Hof dem Ritter Eberhard von Belle und dessen Gattin Hildegunde. Im weiteren Verlauf des 14. Jahrhunderts gelangte Lörsfeld zunächst in den Besitz...

Burg Hemmersbach – Kerpen

Prägend für die mittelalterliche und frühneuzeitliche Entwicklung von Burg und Unterherrschaft Hemmersbach waren besonders die Familien Scheiffart von Merode und Vercken. 1751 belehnte der Jülicher Herzog Franz Adolf Anselm Berghe von Trips mit Hemmersbach. Die wohl im 14. Jahrhundert erbaute Burg am nördlichen Horremer Ortsrand - die ursprüngliche Hemmersbacher Burg...

Burg Kommern Mechernich

Die Burg Kommern wurde um 1350 erbaut und war bis 1794 Sitz des herzoglich Arenbergischen Amtmannes der Reichsherrschaft Kommern, war also Verwaltungsgebäude. Die Arenberger Edelherren, sie nannten sich nach ihrem Stammsitz Arenberg, waren im 12. und 13. Jahrh. Angehörige des Hochadels und Burggrafen zu Köln. Sie waren der Bevölkerung noch...

Mehr über Düren

Es gibt es viele Ziele für Ausflug und Freizeit in Düren und der unmittelbaren Umgebung von Düren zu entdecken und erleben. Die Stadt Düren im Kreis Düren bietet unter anderem Ziele aus Sehenswürdigkeiten, Zoo & Tierpark, Freizeitparks, Ausflugstipps, Kunst & Kultur, Schwimmbäder, Museum, Rundflüge und Burgen & Schlösser. Aus allen Ausflugszielen in Düren in der Tourismusregion Eifel und Aachen ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Ein Ausflug mit der Familie, ein Wochenendausflug in die Stadt Düren oder als Tourist unterwegs in Düren / NRW bietet Düren ein optimales Angebot an Freizeit- und Ausflugszielen in NRW.