Ausflugsziele Ladbergen und Umgebung

Es gibt es viele Ziele für Ausflug und Freizeit in Ladbergen und
der unmittelbaren Umgebung von Ladbergen zu entdecken und erleben. Die Stadt Ladbergen im Kreis Steinfurt bietet unter anderem Ziele aus Zoo & Tierpark, Kunst & Kultur, Freizeitparks, Motorradtouren, Fitness & Sport, Burgen & Schlösser, Ausflugstipps, Rundflüge, Museum, Campingplätze und Sehenswürdigkeiten.
Aus allen Ausflugszielen in Ladbergen in der Tourismusregion Münsterland ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei.
Ein Ausflug mit der Familie, ein Wochenendausflug in die Stadt Ladbergen oder als Tourist unterwegs in Ladbergen / NRW bietet Ladbergen ein optimales Angebot an Freizeit- und Ausflugszielen in NRW.

Megalithgrab Lengerich

Rd. 4000 Jahre altes Hünengrab in Wechte an der Landstraße nach Brochterbeck, im Jahre 1928 entdeckt und ausgegraben. Es liefert uns einen Einblick in die Bestattungskultur unserer Vorfahren in der frühen Entwicklungszeit der Zivilisation.

Wildfreigehege Saerbeck

Keine Frage! Mit dem Bison Aug' in Aug' und ein vietnamesisches Hängebauchschwein streicheln - dies "tierische" Vergnügen erleben Sie und ihre Kinder im Wildfreigehege am "Nöttle Berg". In einem großzügigen Waldgebiet von etwa 25 ha Größe leben etwa 40 Arten von Hoch- und Niederwild in natürlicher Umgebung. Neben heimischen Arten...

Wasserschloss Haus Marck in Tecklenburg

Wo 1643 die Vorverhandlungen zum Westfälischen Frieden stattfanden und knapp 200 Jahre darauf Friedrich von Bodelschwingh, der spätere Leiter der Betheler Anstalten, geboren wurde, steht heute die Wiege zahlreicher Ehen: Im historischen Landratszimmer des stolzen Wasserschlosses Haus Marck unterhalb von Tecklenburg geben sich Liebende vor der Kulisse einer jahrhundertelang...

Kornbrennerei-Museum Saerbeck

Eine "branntheiße Sache" stellt Ihnen das Saerbecker Kornbrennerei-Museum vor: In dieser ehemaligen landwirtschaftlichen Brennerei erfahren Sie, wie aus festen Getreidekörnern flüssiger Münsterländer Korn wird, warum der Zoll sein wachsames Auge auf Kornbrennereien richtet und was der Schnaps mit Rindvieh zu tun hat. Die landwirtschaftliche Kornbrennerei Dalmöller-Niehaus wurde im Jahr 1812 von...

Historische Altstadt Tecklenburg

Die historische Altstadt mit ihren schmucken Fachwerkhäuschen, engen Gassen und dem Marktplatz umgibt ein Hauch von Vergangenheit. Traditionelle Veranstaltungen wie der jeweils einmal im Jahr stattfindende Geranien-, Leinen- oder Nikolausmarkt und auch das Weinfest bekommen in dieser malerischen Umgebung einen unverwechselbaren Charakter. Unser Tipp - Auf Tecklenburger Entdeckungstour Ein Tagesprogramm...

Wasserburg Vortlage in Lengerich

m Süden Lengerichs an der Straße Richtung Ladbergen liegt der ehemalige Rittersitz "Haus Vortlage", der seit dem 13. Jahrhundert als befestigtes Haus auf einer Motte (Erdhügel umgeben von einem Wassergraben) mit hölzernem Palisadenzaun nachweisbar ist. Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Herrensitz unter Aufgabe der alten Standorte zu Beginn...

Sommerrodelbahn – Ibbenbüren

Nicht hinter den sieben Bergen, sondern 700 Meter von der Autobahn A30, Abfahrt Ibbenbüren, befindet sich das Ausflugsziel Sommerrodelbahn. Einem Ibbenbürener Bergmann kam die Idee vor Ort. Er baute am Rande des Teutoburger Waldes eine 100 Meter lange Rutsche für Holzschlitten, das war 1926. Noch heute sausen jene Schlitten im...

Motorradmuseum in Ibbenbüren

Das Motorrad-Museum Ibbenbüren präsentiert über 170 Exponate, die die geschichtliche Entwicklung des Motorrades anschaulich und lebendig darstellen. Das Spektrum der ausgestellten Fahrzeuge reicht vom 1882 hergestellten Hochrad bis zum schwersten Motorrad deutscher Fertigung, der Münch Mammut 1200 TTS. Ob Tourenmaschine oder rassiges Sportmodell, ob Fahrrad mit Hilfsmotor oder schnelle Rennmaschine, die...

Wassermühle Haus Langen Telgte

Die Wassermühle von Haus Langen liegt südwestlich von Westbevern an einem Wehr in der Bever, kurz bevor diese in die Ems mündet. Diese ansehnliche, zu einem Rittergut gehörende Wassermühle ist eine der prägnantesten, typisch münsterländischen Doppelanlagen, wie sie im Mittelalter vorherrschten. Die Ölmühle wurde um die Jahrhundertwende stillgesetzt. Die...

Wasserbehälterschornstein Lengerich

Der 60 m hohe Schornstein wurde 1919 auf dem Gelände der ehemaligen Drahtseilfabrik Gempt errichtet und steht heute unter Denkmalschutz. Der Wasserbehälter fasst 150.000 Liter und diente zur Kühlung in der Glühofenhalle.

Römer Torhaus Lengerich

Das Torhaus ist das Wahrzeichen der Stadt Lengerich. Die ältesten Bauelemente stammen wahrscheinlich aus der Zeit um 1250. Erste Namensnennung 1723. Das Gebäude befindet sich seit 1852 im Besitz der Stadt Lengerich. Es diente als Rathaus und als Klassenraum für die Rektoratsschule und beherbergt heute eine Gaststätte mit gutbürgerlichem...

Stadtmuseum – Ibbenbüren

Das Stadtmuseum Ibbenbüren präsentiert Dauer- und Sonderausstellungen zu den Bereichen Kunst, Kultur und Stadtgeschichte der Stadt Ibbenbüren. Geschichte des Stadtmuseums Ende des 18. Jahrhunderts war Ibbenbüren noch weitgehend landwirtschaftlich geprägt. Im Bereich zwischen der Großen Straße und dem Hof Heldermann, dem alten Uphof, weideten die Kühe auf der Wiese und an...

Kutschenmuseum in Ostbevern

Die in einem Nebengebäude der alten Wassermühle untergebrachte Kutschen- und Karrensammlung dokumentiert den vielseitigen Einsatz von Pferd und Wagen in dieser geschichtsträchtigen Gegend des Münsterlandes. Über viele Jahre hat der heutige Mühlenbesitzer unzählige Exponate zusammengetragen, die uns die traditionelln Werte der Vergangenheit anschaulich darstellen.

Wasserschloss Loburg in Ostbevern

Nach den Plänen von Johann Conrad Schlaun wurde um 1760 dieses Barockschloß gebaut. Das schmucke Schlößchen und die Wirtschaftsgebäude waren von breiten Gräften umgeben. Nach einem Blitzschlag brannte das Schloß 1899 völlig nieder Schon 1900/01 wurde es nach den Plänen des hannoverischen Architekten Prof Schädler vergrößert, aber in stilistischer...

Bergbau-Museum Ibbenbüren

Das Bergbau-Museum hält zahlreiche Zeugnisse bergbaulicher Aktivität - vorwiegend vom 18. bis 20. Jahrhundert - als Ausstellungsstücke bereit. Bergbaumaschinen und Arbeitsgeräte, Strecken- und Strebausbau sowie Text- und Bilddokumente aus dem Leben der Bergleute stehen dabei im Vordergrund. Alte Grubenrisse informieren über die Anfänge des unter-Tage Betriebes. Mineralien und Fossilien...

Wallfahrtskapelle Telgte

Im Jahr 1654 vollzog der mächtige Fürstbischof von Münster, Christoph Bernhard von Galen, die feierliche Grundsteinlegung einer neuen barocken Wallfahrtskapelle. Pater Jodokus Lüke schuf in seinem Auftrag einen achteckigen Zentralbau, ein Oktogon, überwölbt von einer Kuppel. Die Kapelle ist außen an den Ecken umstanden von acht Säulen auf hohen...

Kornbrennerei-Museum in Telgte

Das im September 1996 eröffnete Kornbrennerei-Museum inmitten der Telgter Altstadt ist lebendiger Zeuge der sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Geschichte der Region. Es verdeutlicht die Entwicklung der Kornbranntweinbrennereien als einer der bedeutensten Wirtschaftszweige für das 19. Jahrhundert. In dem 1900 erbauten Brennereigebäude wurde bis 1979 produziert. Die nahezu vollständig erhaltene...

Wassermühle Velpe Westerkappeln

Die Wassermühle Velpe in Westerkappeln ist eine ehemalige Gutsmühle, die 1560 von der Familie von Velpe erbaut wurde. Seit knapp 100 Jahren ist die Mühle im Besitz der Familie Görtemöller. In den Jahren 1980 - 1990 wurde die Mühle grundlegend restauriert und 1990 als funktionstünchtige Mahlmühle wieder eingeweiht. Die...

Schloss Surenburg Hörstel

Das Haus Surenburg gehört zu den kleineren Wasserburgen Westfalens, ist aber heute das bedeutendste weltliche Bauwerk des Tecklenburger Landes und gehört nach Lage und Gestalt zu den besonders malerischen Schlössern des Münsterlandes. Zur Gesamtwirkung tragen die zahlreichen hochstämmigen Alleen ebenso bei, wie der abwechslungsreiche, weitgedehnte Forst, der mit einheimischen...

Kloster Gravenhorst Hörstel

Der Zisterzienserorden ist ein benediktinischer Reformorden, der durch Robert von Molesme 1098 in Citeaux in Burgund in Frankreich gegründet wurde. Unter Bernhard von Clairvaux (1090 bis 1153) verbreitete sich der Orden über West- und Mitteleuropa. Die Zisterzienser haben sich große Verdienste um die Entwicklung der Landwirtschaft, des Handwerks, der...

Campingplatz Münster

Allgemeines Full-Service für Sie! Die Grundvoraussetzungen eines unbeschwerten Campingerlebnisses haben wir für Sie geschaffen: Unsere Parzellen sind mit Wasser-, Abwasser-, Satellitenanschluss und Strom ausgestattet. Ebenso finden Sie bei uns komfortable Wasch- und Duschräume sowie Spülgelegenheiten. Für behinderte Camper gibt es selbstverständlich spezielle Sanitärräume. Wir freuen uns sehr über Familien mit Kindern. Sie finden bei uns...

Stadtbücherei -* Münster

Schon vor der Eröffnung im Jahr 1993 fand die Stadtbücherei nach Plänen von Bolles-Wilson wegen ihrer außergewöhnlichen Architektur weltweit Beachtung. Die zwei Baukörper, im Obergeschoss durch eine Brücke verbunden, schufen eine Gasse, die eine früher vorhandene Blickachse zur Lambertikirche wiederherstellt. Mit mehr als einer Million Besucherinnen und Besuchern pro Jahr zählt...

Krameramtshaus – Münster

Das Krameramtshaus aus dem Jahr 1589 gehört zu den ältesten Gildehäusern in Münster. Das Gebäude mit seinem kunstvoll gegliederten Backstein-Stufengiebel war Versammlungsort und Warenlager der Kramergilde. Während der Verhandlungen um den Westfälischen Frieden diente es den niederländischen Gesandten als Unterkunft. Seit 1995 beherbergt es das Wissenschafts- und Kulturzentrum "Haus...

Stadtmuseum in Münster

Das Stadtmuseum Münster zeigt die Geschichte der Stadt Münster von den Anfängen bis zur Gegenwart.Das Kernstück des Museums ist die Schausammlung im ersten und zweiten Obergeschoss, die einen Überblick über die münsterische Stadtgeschichte bietet.In zahlreichen Sonderausstellungen werden dem Publikum spezielle Themen und Aspekte der münsterischen Kultur- und Kunstgeschichte vorgestellt.

Erbdrostenhof – Münster

Der dreiflügelige Adelshof (1753 - 1757) ist ein Meisterwerk des Barockarchitekten Johann Conrad Schlaun. Er baute das Adelspalais diagonal auf das verhältnismäßig kleine Eckgrundstück. So gewann er Platz für die Fassade eines repräsentativen Stadtpalastes, den der Erbdroste des Fürstbistums Münster in Auftrag gegeben hatte. Der Zugang erfolgt durch einen Ehrenhof mit dreieckigem...

Prinzipalmarkt – Münster

Shopping bei jedem Wetter - schon im Mittelalter war das unter den Arkaden am Prinzipalmarkt möglich. 48 Giebelhäuser mit Rathaus und Stadtweinhaus prägen den ehemaligen Hauptmarkt der Stadt. Den nördlichen Abschluss bildet die Stadt- und Marktkirche St. Lamberti. Pendant im Süden ist der Stadthausturm - Überbleibsel des 1905/06 im Stil der...

Historisches Rathaus – Münster

Das Historische Rathaus ist ein sehr bekanntes Wahrzeichen der Stadt Mpnster. Hier wurden die Verhandlungen zum Westfälischen Frieden geführt, die den Dreißigjährigen Krieg in Europa beendeten. Bis zur Zerstörung im Zweiten Weltkrieg war es einer der bedeutensten Baudenkmäler in Europa und einer der schönsten gotischen Gebäude.

Friedenssaal – Münster

Der Friedenssaal im historischen Rathaus diente ursprünglich als Ratskammer. Hier wurde am 15. Mai 1648 ein wichtiger Teilvertrag des Westfälischen Friedens beschworen: Nach 80-jährigem Krieg gegen Spanien wurde die Souveränität der Niederlande anerkannt. Der Friedenssaal steht für den ersten großen Diplomatenkongress (1644 - 1648) in der europäischen Geschichte, der eine europäische Friedensordnung...

St. Paulus Dom – Münster

Der Dom in seiner heutigen Gestalt ist im Wesentlichen ein Werk des 13. Jahrhunderts. Besonders zu empfehlen ist die astronomische Uhr, ein Wunderwerk des Spätmittelalters, deren Kalender bis in das Jahr 2071 geht (Glockenspiel und Umgang der Heiligen Drei Könige, montags bis samstags 12 Uhr, sonn- und feiertags 12.30...

LWL-Museum für Kunst und Kultur – Münster

Das neue LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster ist eines der größten Kunstmuseen in Nordrhein-Westfalen und die "Schatzkammer Westfalens. Nach fünf Jahren Bauzeit und einer Investition von kanpp 50 Millionen Euro wurde das Museum im September 2014 wiedereröffnet. Das Bauwerk selbst verfügt über 7.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche.