Bubenheimer Spieleland – Nörvenich

Ob Regen oder Sonnenschein – Bubenheim lädt zum Spielen ein! Der wetterunabhängige Freizeitpark ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie Bubenheimer Spieleland – das ideale Ausflugsziel...

Vettweiss

Die Stadt Vettweiss in Nordrhein-Westfalen, bzw. der Ausflugsregion Eifel und Aachen, besitzt ca. 8.897 Einwohner, und ist für Ihre zahlreichen Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen sowohl bei Ansässigen als auch Touristen bekannt.Die Stadt Vettweiss bietet Ausflugsziele und Aktivitäten in vielfältigen Bereichen wie z.B. Museum, Eifel und Aachen, Kunst & Kultur, Freizeitbäder und Burgen & Schlösser.

Bubenheimer Spieleland – Nörvenich

Ob Regen oder Sonnenschein – Bubenheim lädt zum Spielen ein! Der wetterunabhängige Freizeitpark ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie Bubenheimer Spieleland – das ideale Ausflugsziel...

Burg Langendorf in Zülpich

Die Burg gehört zu den besterhaltensten und gepflegtesten Wasserburgen im Rheinland. Sie wird als Privathaus genutzt und wird der Öffentlichkeit normalerweise vorenthalten. Musikbegeisterte Gäste...

Ehemalige Landesburg in Zülpich

Erzbischof Friedrich III. von Saarwerden ließ ein Schloss, das die Jülicher Grafen widerrechtlich gebaut hatten, abreißen. Statt dessen wurde die Burg mit ihren mächtigen...

Römerthermen – Museum der Badekultur in Zülpich

Kurz vor der Eröffnung der Ausstellung „Chlodwig und die Schlacht bei Zülpich“ im Jahre 1996 wurde festgestellt, dass der Schutzbau über den römischen Thermen, der zugleich den Quirinusplatz bildete, marode war. Mit provisorischen Sicherungsmaßnahmen konnte der gefahrlose Zugang für die Dauer der Sonderausstellung gewährleistet werden.

Kommandeursburg – Kerpen

1594 erwarben die Deutschordensritter das Anwesen in Blatzheirn, das als Wirtschaftshof und Landsitz diente. Wie die Inschrift nachweist, erbaute Heinrich von Reuschenberg die Blatzheimer Burg: "GOTT ALLEIN DIE EHIR ANNO 1602". Das Gut in Blatzheirn war trotz des irreführenden Namens Kommandeursburg keine Kommende des Deutschen Ordens, sondern lediglich ein dem...

Burg Bergerhausen – Kerpen

Die im 14. Jahrhundert erstmals als "castrum nostrum bergerhusen" urkundlich genannte Burg war kurkölnischer Vorposten im Einzugsgebiet der Jülicher Herzöge. Während die heutige Anlage überwiegend auf bauliche Veränderungen des 19. Jahrhunderts zurückgeht, erinnert der mittelalterliche Backsteinturm an die frühere Wehrhaftigkeit. Vom 15. bis zum 19. Jahrhundert im Besitz der Familie...

Papiermuseum in Düren

Durch den Neubau des Papiermuseums in der Wallstraße wurde Düren dem Ruf einer international anerkannten Papierstadt gerecht. Der Besucher erlebt den Herstellungsprozess vom Rohstoff über die Verarbeitung bis zur Papierverwendung aktiv mit.

Burg Kommern Mechernich

Die Burg Kommern wurde um 1350 erbaut und war bis 1794 Sitz des herzoglich Arenbergischen Amtmannes der Reichsherrschaft Kommern, war also Verwaltungsgebäude. Die Arenberger Edelherren, sie nannten sich nach ihrem Stammsitz Arenberg, waren im 12. und 13. Jahrh. Angehörige des Hochadels und Burggrafen zu Köln. Sie waren der Bevölkerung noch...

Hochwildpark Mechernich

Der Hochwildpark Rheinland ist zu jeder Jahreszeit ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Von 9.00 Uhr morgens bis zum Einbruch der Dämmerung können Sie hier auf „Tuchfühlung“ mit Rehen, Hirschen und Wildschweinen gehen. Inmitten schöner Wälder ziehen Elche, Auerochsen, Rothirsche, Dam-, Reh-, Muffelwild, Steinböcke und Yaks ihre Spuren. Besonders beeindruckend ist...

Burg Maubach – Kreuzau

Die Burg Maubach stammt aus den Mittelalter und gehört zu den Sehenswürdigkeiten in Kreuzau.

Burg Satzvey – Mechernich

Burg Satzvey gehörte seit dem 12. Jahrh. zum umfangreichen Güterbesitz des Bonner Benediktinerinnenstiftes Dietkirchen. Satzvey war seit dem 12. Jahrhundert. Vogtei und Lehen des Erzbischofs von Köln. Erster namentlich genannter Vogt war Otto von Vey. (Vey ist die älteste Bezeichnung des Ortes.) Die Burg blieb bis 1880 nahezu unverändert, bis...

Wasserburg Niederberg – Erftstadt

Von der Straße führt ein Privatweg an einer Mauer entlang zum Eingang. Durch ein Anfang der 1950er Jahre umgestaltetes Torhaus gelangt man in den Innenhof der Burg. An das Torhaus schließt sich rechts ein älteres Wirtschaftsgebäude in Fachwerkbauweise mit ausgeziegelten Gefachen an. Anstelle einer Zugbrücke führt heute eine Backsteinbrücke zum Eingang...

Burg Zievel Mechernich

Die wagemutigste Spekulation zur Gründung der Burg ist die Ableitung von einem römischen Gründer namens Claudius Civilis. 1107 wird Burg Zievel erstmals als freies Eigentum erwähnt. Ab 1377 beginnt mit Ritter Johann Schmeich eine ununterbrochene Ahnenreihe. Er besaß als erster Burg und Herrschaft mit den Dörfern Lessenich und Rißdorf.

Weisse Burg – Erftstadt

Das nach einem Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg im November 1943 bis auf die Grundmauern zerstörte Herrenhaus wurde nicht wieder aufgebaut. Die Gebäude der Vorburg, deren Mauern noch stehen geblieben waren, wurden wieder aufgebaut, allerdings nicht originalgetreu. Einer der beiden runden Bastionstürme wurde restauriert. Der andere blieb bis heute ruinös...

Schloss Lörsfeld – Kerpen

Bereits 1262 wurde der Besitz der Herren von Loersfeld, zwischen den Naturschutzgebieten Lörsfelder Busch und Parrig gelegen, urkundlich erwähnt. Zum Zeitpunkt seiner ersten Erwähnung gehörte der Lörsfelder Hof dem Ritter Eberhard von Belle und dessen Gattin Hildegunde. Im weiteren Verlauf des 14. Jahrhunderts gelangte Lörsfeld zunächst in den Besitz...

Schloss Gymnich in Erftstadt

Die erste Burg wurde 1354 von Heinrich I. von Gymnich als befestigtes Haus erbaut. Heinrich erklärte sie als Offenhaus der Kölner Kirche und empfing sie vom Kölner Erzbischof Wilhelm von Gennep zu Lehen. Im Jahre 1399 ließ der Kölner Erzbischof Friedrich von Saarwerden die Burg in Gymnich abbrechen, weil...

Burg Redinghoven – Erftstadt

Die Vorgängerin der Burg Redinghoven war die Burg des Wieland Braun, die 1399 erstmals erwähnt wird. Die von Wässergräben umgebene Burg lag außerhalb des Dorfes Friesheim im Niederwig und war ein Lehen des Kölner Dompropstes. Nach Wieland Brauns Tod wurde sie 1466 an Johann Beissel von Gymnich verkauft, der...

Schloss / Landesburg Lechenich – Erftstadt

Die ehemalige Landesburg der Erzbischöfe und Kurfürsten von Köln, war eine der mächtigsten rheinischen Burganlagen. Auch noch als Ruine vermittelt sie den Eindruck ihrer früheren Bedeutung im Erftraum. Heute befindet sich die Anlage im Privatbesitz des Prinzen und der Prinzessin Reus. Geschichte Die Landesburg Lechenich ist eine der frühesten großen Bauten...

Burg Konradsheim in Erftstadt

Burg Konradsheim wurde als befestigtes Haus von Ritter Arnold von Buschfeld erbaut. Im Jahre 1337 übertrug er für 400 Gulden dem Kölner Erzbischof Walram von Jülich das Offenhausrecht, das dem Erzbischof erlaubte, das befestigte Haus jederzeit zu benutzen. Nach Arnolds Tod musste sich sein Nachfolger im Jahre 1354 verpflichten, die...

Schloss Türnich – Kerpen

Schloss Türnich liegt im Stadtteil Türnich der Stadt Kerpen im Rhein-Erft-Kreis in Nordrhein-Westfalen in Besitz von Graf Godehard von und zu Hoensbroech. Die Geschichte des Schlosses lässt sich bis in das Jahr 898 zurückverfolgen. Die heutige Form des spätbarocken Herrenhauses ließ Freiherr Carl Ludwig von Rolshausen Mitte des 18. Jahrhunderts...

Freibad in Elsdorf

Das Elsdorf Freibad lockt mit seinen vielen Attraktion jährlich zahlreiche Besucher von nah und fern an. Ganz gleich, ob Sie einen schönen Familientag, sich sportlich fit halten oder einfach nur die Sonne auf unserer großzügigen Liegefläche genießen möchte - bei uns kommen Sie auf Ihre vollen Kosten! Das Elsdorfer Freibad...

Burg Kessenich – Euskirchen

Die Burg Kessenich liegt in der Erftaue im nördlichen Gebiet der Stadt Euskirchen. Die gesamte Anlage besteht aus einem Herrenhaus mit zahlreichen Details an den Fassaden, den schlichten Wirtschaftsgebäuden, sowie den umgebenden Burggraben mit Wasserlauf und historischem Zufahrtsweg. Im Jahr 1339 wird die Burg erstmals erwähnt, als Otto von Kessenich sie...

Burg Hemmersbach – Kerpen

Prägend für die mittelalterliche und frühneuzeitliche Entwicklung von Burg und Unterherrschaft Hemmersbach waren besonders die Familien Scheiffart von Merode und Vercken. 1751 belehnte der Jülicher Herzog Franz Adolf Anselm Berghe von Trips mit Hemmersbach. Die wohl im 14. Jahrhundert erbaute Burg am nördlichen Horremer Ortsrand - die ursprüngliche Hemmersbacher Burg...

Mehr über Vettweiss

Selbstverständlich gibt es viele Ziele für Ausflug und Freizeit in Vettweiss und der unmittelbaren Umgebung von Vettweiss zu entdecken. Die Stadt Vettweiss im Kreis Düren bietet unter anderem Ziele aus Wassersport, Badeseen, Zoo & Tierpark, Schwimmbäder, Fitness & Sport, Sehenswürdigkeiten, Ausflugstipps, Museum, Burgen & Schlösser, Freizeitparks, Kletterparks, Freizeitbäder, Kunst & Kultur und Natur & Landschaft. Aus allen Ausflugszielen in Vettweiss in der Tourismusregion Eifel und Aachen ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Ein Ausflug mit der Familie, ein Wochenendausflug in die Stadt Vettweiss oder als Tourist unterwegs in Vettweiss / NRW bietet Vettweiss ein optimales Angebot an Freizeit- und Ausflugszielen in NRW.