Longinusturm – Nottuln

Der Longinusturm ist ein 32 Meter hoher Aussichtsturm, der vom Baumberge-Verein zwischen 1897 und 1901 auf dem Gipfel des 187,61 m hohen Westerbergs errichtet...

Nottuln

Die Stadt Nottuln in Nordrhein-Westfalen, bzw. der Ausflugsregion Münsterland, besitzt ca. 19.275 Einwohner, und ist für Ihre zahlreichen Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen sowohl bei Ansässigen als auch Touristen bekannt.Die Stadt Nottuln bietet Ausflugsziele und Aktivitäten in vielfältigen Bereichen wie z.B. Museum, Sehenswürdigkeiten, Kunst & Kultur, Münsterland und Burgen & Schlösser.

img

Blaudruckerei Kentrup Nottuln

...kann die Familie Kentrup mit einem wahren Schatz an Ornamenten und Mustern aufwerten. Angefangen bei Palmetten und Granatapfelblüten, den ursprünglichsten indischen Motiven des traditionellen...

Longinusturm – Nottuln

Der Longinusturm ist ein 32 Meter hoher Aussichtsturm, der vom Baumberge-Verein zwischen 1897 und 1901 auf dem Gipfel des 187,61 m hohen Westerbergs errichtet...
img

Kunst-Galerie-Metger in Nottuln

Der Maler und Bildhauer aus Nottuln-Schapdetten überrascht durch eine außergewöhnliche Vielfalt der Themen und Stilsprachen, wobei er mit unterschiedlichsten Techniken die künstlerische Absicht noch...

Haus Havixbeck -Havixbeck

Haus Havixbeck ist ein für das Münsterland typischen Wasserschlöss. Die Anlage befindet sich in der Nähe des Ortskerns und steht unter Denkmalschutz. Obwohl die Anlage manchmal auch Wasserburg Haus Havixbeck genannt wird, handelt es sich bei der Anlage jedoch um ein Schloss und nicht um eine Burg. Das ab 1562 errichtete...

Baumberger Sandsteinmuseum – Havixbeck

Das Baumberger Sandsteinmuseum in Havixbeck bei Münster ist dem in den nahegelegenen Baumbergen abgebauten feinkörnigen Baumberger Sandstein (Kalk-Sandstein) gewidmet. Im Mittelalter fand der auch "Marmor des Münsterlandes" genannte Sandstein in ganz Norddeutschland, den Niederlanden und sogar im Baltikum sowie bis Süd-Schweden Verwendung als Baumaterial und für Kunstwerke. Auch der Dom...

Rundfunkmuseum Holtstiege – Havixbeck

Das private Rundfunk-Museum, gegründet vom Havixbecker Radio-und Fernsehtechnikermeister Reinhold Holtstiege (*1929 - +2011), fügt sich nahtlos in den Rahmen "aussergewöhnlicher Museen in der Baumberge-Region" ein. Vielen Fachleuten, die seit Jahrzehnten die Sammlung von Rundfunk-, Fernseh,- Funk,- und Satelitentechnik besucht haben, ist der Name Reinhold Holtstiege ein Begriff und die Museumsführungen...

Ludgerus Dom in Billerbeck

Im Südturm befindet sich die Sterbekapelle des heiligen Liudger, der 805 von Karl dem Großen zum ersten Bischof von Münster ernannt wurde. Begraben liegt er im Kloster Werden. Hier steht auch das älteste Ausstattungsstück des Doms, eine barocke Liudgerbüste (1735). Der Nordturm trägt fünf Glocken des Domes. Sie sind...

Kolvenburg – Billerbeck

Die Kolvenburg in Billerbeck wird seit 1976 als Kulturzentrum des Kreises Coesfeld genutzt, der die Burg vom Freiherrn von Twickel angepachtet hat. Mitglieder der Ministerialenfamilie von Billerbeck ließen die Anlage vermutlich im 12. oder 13. Jahrhundert erbauen. Den Namen „Kolvenburg“ erhielt das Gebäude neueren Forschungen zufolge erst in der...

Schloss Buldern in Dülmen

Schloss Buldern ist ein Herrensitz im Dülmener Ortsteil Buldern im westfälischen Münsterland. Während sich der mittelalterliche Sitz der Familie von Buldern im Kern des Dorfes Buldern befand, entstand spätestens im 16. Jahrhundert ein neuer Sitz vor dem Dorf, das heutige Schloss Buldern. Nach mehrfachem Eigentümerwechsel ging es im 18. Jahrhundert...

Richthof – Billerbeck

Von der im 15. Jahrhundert errichteten Burg, die spätestens seit 1217 fürstbischöflicher Amtshof in Billerbeck war, sind heute nur noch Turmreste und Gewölbe erhalten. Bis zur Aufhebung des Fürstbistums Münster im Jahre 1803 war der Richthof Sitz des Stadtrichters.

Ludgerus-Brunnen – Billerbeck

Der Legende nach ist der Brunnen durch ein »Gänsewunder« des heiligen Liudger entstanden. Er wird erstmals 1541 urkundlich erwähnt. Die barocke Brunnenkapelle wurde im Jahr 1702 als Stiftung des Billerbecker Stadtrichters und seiner Frau errichtet, deren Wappen sich rechts und links über dem Eingang befindet. Der Unterbau des Altars -...

Mühlrad – Billerbeck

Das Mühlrad dreht sich wieder.. Eine Sehenswürdigkeit mehr ist das Mühlrad an der Berkel, neben dem Feuerwehrhaus. Bereits 1458 wird die Mühle Urkundlich erwähnt. Ein Stück Mauer ein Mahlstein und ein Wappen aus 1717 ergänzen dieses idyllische Fleckchen in Billerbeck. Mit 50.000,- DM aus Spendengelder wurde das neue Mühlrad von den...

Wasserburg Haus Hameren – Billerbeck

Die Wasserburg Haus Hameren liegt auf zwei rechteckigen Inseln. Seit der Mitte des 16. Jahrhunderts war der Besitz für mehr als zweihundert Jahre in zwei Burghäuser geteilt. Der ältere Teil, die Burg Hamern-Raesfeld, liegt auf der östlichen Insel. Hier steht noch ein Turmspeicher aus dem Jahr 1593, ein barockes Wirtschaftsgebäude...

Heidenbaum Laer

Laer - Verlässt man Laer in Richtung Darfeld, so erblickt man vor dem Ortsausgang, an der linken Straßenseite, zwei zusammengewachsene Linden mit einem Steinkreuz. Einstiges Wahrzeichen von Laer (heute Baumruine) der Heidenbaum. Eine alte Gerichtsstätte aus dem Mittelalter mit einem Steinkreuz aus heidnischer Zeit. In einer Sturmnach im Jahre...

Ewaldibach und Quelle Laer

Laer - Einzigartig im weiten Umkreis plätschert der kleine Bachlauf mitten durch die Ortslage, wo er viele romantische Plätze erschließt, die zum Verweilen einladen. Mit Blick auf den mächtigen Turm der St. Bartholomäus-Pfarrkirche und die kleine Brücke über den Ewaldibach mit der neu erstellten Furt, führt der Weg nach...

Schloss Darfeld Rosendahl

Die Schönheit der Landschaft um Rosendahl ließ Anfang des 17. Jahrhunderts den Ritter Jobst von Vörden ins Träumen geraten: Er sah vor sich ein Schloss mit einem Hauch südlicher Leichtigkeit, dessen schlanke Mauern sich anmutig im stillen Wasser der Gräfte spiegeln.Der münstersche Bildhauer Gerhard Gröninger ließ diesen Traum in...

Schloss Senden

Das Schloss Senden ging um 1350 an die Herrn von Senden, um 1400 an die von Droste zu Kakesbeck. Es handelt sich um eine vielgestaltete Baugruppe auf einer großen Insel von breiter Gräfte umgeben.

Burg Kakesbeck – Lüdinghausen

An der nördöstlichen Peripherie Lüdinghausens liegt die Burg Kakesbeck, die dritte von mindestens neun Wasserburgen im heutigen Stadtgebiet. Es gibt Vermutungen, dass Kakesbeck auf einen ehemaligen Wehrhof des fränkischen Kriegers "Kakar" im 9. Jahrhundert zurückgeht. Die früheste schriftliche Erwähnung des Namens als Lagebestimmung eines zum Kloster Werden gehörigen Hofes datiert...

Drostemuseum Burg Hülshoff – Havixbeck

Das im Erdgeschoß der Burg in mehreren Räumen eingerichtete Droste-Museum gewährt dem Besucher einen Einblick in die Lebensgewohnheiten des münsterischen Adels zur Zeit des Klassizismus und des Biedermeier. Zu sehen sind beispielsweise das kleine Empfangszimmer und der große Speisezimmer mit Gemälden der Vorfahren der berühmten Dichterin, kostbare Möbelstücke aus...

Burg Hülshoff – Havixbeck

Eingebettet in die malerische Landschaft des Münsterlandes liegt die Wasserburg Hülshoff. Eine weit über 500 jährige Familientradition gab ihr das urmünsterische Gepräge und Aussehen. Den Besucher erwartet eine typisch westfälische Wasserburg, die als Oberhof "Zum Hülshof" bereits im 11.Jahrhundert urkundlich erwähnt wurde. 1417 kam die Burg in den Besitz...

Mervelder Hof Horstmar

Der 1561 erbaute Hof der Herren von Merveldt folgt dem Schema der übrigen Höfe Horstmars. Mit der Rückwand steht er auf dem Festungswall über der Gräfte. Heute ist das Bauwerk eine Zweiflügelanlage. Spuren deuten aber auf einen dritten Flügel hin, der vor ca. 240 Jahren abgebrochen worden ist.  So...

Haus Alst – Horstmar

Haus Alst ist der einzige Burgplatz in Horstmar, der noch heute voll bewohnt wird. Von der "Ritterburg Scagahoron" in der Bauerschaft Schagern ist kaum etwas überliefert, die "Burg Horstmar" wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört, und von der "Grollenburg" in Leer steht nur noch ein Teil der Wirtschaftsgebäude. Nur das 1624...

Ballonfahrten Altenberge

Ballonfahren ist eines der letzten Abenteuer unserer Zeit. Ein Erlebnis, das niemand vergisst und wovon jeder schwärmt. Und ein Geschenk, das sich im wahrsten Sinne des Wortes von anderen Geschenken „abhebt“!   Ballonstarts sind aus thermischen Gründen nur morgens oder spät abends im Frühling, Sommer und Herbst möglich und jede Jahreszeit...

Mehr über Nottuln

Es gibt es viele Ziele für Ausflug und Freizeit in Nottuln und der unmittelbaren Umgebung von Nottuln zu entdecken und erleben. Die Stadt Nottuln im Kreis Coesfeld bietet unter anderem Ziele aus Museum, Ausflugstipps, Golfplätze, Sehenswürdigkeiten, Fitness & Sport, Campingplätze, Burgen & Schlösser, Rundflüge, Freizeitparks und Kunst & Kultur. Aus allen Ausflugszielen in Nottuln in der Tourismusregion Münsterland ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Ein Ausflug mit der Familie, ein Wochenendausflug in die Stadt Nottuln oder als Tourist unterwegs in Nottuln / NRW bietet Nottuln ein optimales Angebot an Freizeit- und Ausflugszielen in NRW.