Schloss Corvey - Höxter

in Burgen & Schlösser NRW - Region Teutoburger Wald
 

Gasometer Oberhausen

in Sehenswürdigkeiten NRW - Region Ruhrgebiet
 

Kölner Dom

in Sehenswürdigkeiten NRW - Region Köln und Region
 

Bundeskanzleramt Bonn

in Sehenswürdigkeiten NRW - Region Köln und Region
 

Burg Vischering Lüdinghausen

in Burgen & Schlösser NRW - Region Münsterland
 

Zeiss Planetarium Bochum

in Museum NRW - Region Ruhrgebiet
 

Zeche Zollverein - Essen

in Museum NRW - Region Ruhrgebiet
 

Villa Hügel - Essen

in Sehenswürdigkeiten NRW - Region Ruhrgebiet

Sehenswürdigkeiten NRW

Burgen und Schlösser, historische Gebäude .u.v.m. sind Zeugen einer langen Geschichte. Genießen Sie die vielfältigen Sehenswürdigkeiten NRW.

Ausflugsziel vorschlagen

Die Top 8 Sehenswürdigkeiten

Region Teutoburger Wald

Schloss Corvey - Höxter

Bild: Schloss Corvey - Höxter

Die ehemalige, reichsunmittelbare Benediktinerabtei Corvey mit ihrer fast 1.200-jährigen Geschichte gilt als eine der bedeutendsten Klostergründungen im Mittelalter. Verkehrsgünstig an den Ufern der Weser gelegen, erblüht das Kloster im 9. und 10.Jahrhundert zu einem geistigen, kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum auf dem damaligen Gebiet der Sachsen. Mit einem der ältesten, aber einzigen fast vollständig erhaltenen Karolingischen Westwerk der Welt und der versunkenen Civitas Corvey erhielt das Schloss am 22. Juni 2014 die Anerkennung zum UNESCO-Weltkulturerbe. Stürmische Zeiten sind es, als Benediktinermönche aus dem westfranzösischen Corbie auf Bestreben des machtbewussten Kaiser Karls des Großen im Jahre 816 im kalten Hethis im heutigen Waldgebiet des Solling ein Kloster gründen.

Region Ruhrgebiet

Gasometer Oberhausen

Bild: Gasometer Oberhausen

Der Gasometer in Oberhausen ist eine eindruckvolle Sehenswürdigkeit in Nordrhein-Westfalen. Er wurde 1929 als Gichtgas-Speicher für die umliegenden Hochöfen genutzt. Mit einer Höhe von 117,5m und einem Durchmesser von 67,56 m war er der größte Gasspeicher in Europa. Heute erinnert der Gasometer sehr eindrucksvoll an die Schwerindustrie, die mehr als ein Jahrhundert lang das Ruhrgebiet geprägt hat. Gleichzeitig liefert der gigantische ehemalige Gasspeicher der Gutehoffnungshütte (GHH) heute den spektakulären Rahmen für kulturelle Erlebnisse vielfältiger Art: Ausstellungen, Theater oder Musik sind hier mit allen Sinnen neu zu entdecken und zu erleben. Als Veranstaltungsort inspiriert er Künstler von internationalem Rang. Mit mehr als fünf Millionen Besuchern steht der Gasometer Oberhausen stellvertretend für den lebendigen Wandel der Region.

Region Köln und Region

Kölner Dom

Bild: Kölner Dom

Der Kölner Dom ist eines der imposantesten Gebäude in Europa. Er ist das beliebteste Bauwerk in Deutschland und rangiert auf dem ersten Platz der Sehenswürdigkeiten. Der Bau wurde im 13. Jahrhundert begonnen. Die Fertigstellung lässt noch auf sich warten. Der Kölner Dom hat hat eine Länge von 144,58 Meter. Die breite beträgt 86,25 Meter. Der höchtes Turm des Doms ist der Nordturm und hat eine Höhe von 157,38 Metern. Die Feensterfläche beträgt 10.000 Quadratmeter. Keine der Wandzonen ist unverglast, was bei keiner anderen gotischen Kathedrale der Welt er Fall ist. In die Kirche passen 4000 Menschen, wobei sogar 1200 von ihnen sitzen können. Wer die Turmspitze erklimmen möchte, muss 533 Stufen bewältigen. Der Kölner Dom ist gehört seit 1996 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Region Münsterland

Burg Vischering Lüdinghausen

Bild: Burg Vischering Lüdinghausen

Die Burg Vischering bei Lüdinghausen in Nordrhein-Westfalen ist eine in wesentlichen Teilen erhaltene Wasserburg des Münsterlandes. Trotz diverser Umbauten der Burg, um sie für die Benutzer wohnlicher zu gestalten, gilt sie unter den Burgen und Schlössern des Münsterlandes als die Anlage, die am ehesten den Charakter einer wehrhaften Burg besitzt. Geschichte der Burg Vischering Es ist einer Fehde zu verdanken, dass sich der münsterische Fürstbischof im Sommer 1271 entschloss, eine Burg bei Lüdinghausen errichten zu lassen. Auf einem Unterbau aus Pfählen entstand so eine wehrhafte Verteidigungsanlage mit Wohn- und Wirtschaftsgebäuden auf separaten Inseln inmitten eines ausgedehnten Gräften-Systems. Die trutzige Rundburg mit Zugbrücke, Schießscharten und Wehrgängen bildete die letzte Verteidigungsbastion.

Region Ruhrgebiet

Zeiss Planetarium Bochum

Bild: Zeiss Planetarium Bochum

Wer möchte nicht einmal den Alltag vergessen, unter dem Sternenhimmel ferne Welten kennen lernen und Reisen in die Tiefen des Alls unternehmen? Das Bochumer Planetarium bietet dazu die allerbeste Gelegenheit. Während der Vorstellungen, die außer montags mehrfach täglich stattfinden, wird der Tag zur Nacht, und die Sterne leuchten auch bei Wolken und Regen. Die Besucher nehmen in einem der über 260 bequemen Sessel unter der Kuppel Platz, lehnen sich zurück und blicken nach oben - das Erlebnis kann beginnen! Das Bochumer Planetarium ist das einzige Großplanetarium des Ruhrgebiets. Seit Mai 2010 ist es mit eindrucksvoller neuer Technik im Wert von ca. 3 Mio. Euro ausgestattet. Die Sterne werden an der Castroper Straße in Bochum schon seit 1964 vom Himmel geholt. Aber seit 2010, dem Kulturhauptstadt-Jahr, öffnet sich der Himmel in ganz neuer, nie zuvor gekannter Weise.

Region Ruhrgebiet

Zeche Zollverein - Essen

Bild: Zeche Zollverein - Essen

Keine Zukunft ohne Vergangenheit: das Museum Zollverein Die im Originalzustand erhaltenen Übertageanlagen von Zollverein Schacht XII zu bewahren und sie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, ist eine der wichtigsten Aufgaben der Stiftung Zollverein. Um der industriellen und architektonischen Bedeutung des ehemals größten und leistungsfähigsten Steinkohlebergwerks und ihren heutigen sowie zukünftigen Aufgaben als Symbol und Vorbild einer gewandelten Region gerecht zu werden, organisiert die Stiftung Zollverein seit 1998 in Kooperation mit dem Landschaftsverband Rheinland und dem Rheinischen Industriemuseum den Rundgang über den Weg der Kohle, dem bislang schon mehr als eine Viertel Million Besucher gefolgt sind. Die Zentralschachtanlage XII der Zeche Zollverein ist heute eines der bekanntesten Industriedenkmäler, das im Dezember 2001 von der UNESCO mit dem Titel Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde.

Region Ruhrgebiet

Villa Hügel - Essen

Bild: Villa Hügel - Essen

Die Villa Hügel in Essen-Bredeney ist das ehemalige Wohnhaus der Industriellen-Familie Krupp. 1873 fertiggestellt, diente das Gebäude gut sieben Jahrzehnte lang gleichzeitig als Wohnhaus und Repräsentationsgebäude für drei Generationen. Seit 1953 finden hier regelmäßig große Kunstausstellungen von internationalem Rang statt. Außerhalb der Ausstellungszeiten sind die historischen Wohnräume, der weitläufige Park sowie die historische Ausstellung Krupp zu besichtigen.