Römermuseum Xanten
Römermuseum Xanten

Auf dem Gelände der einstigen Römerstadt Colonia Ulpia Traiana lädt Deutschlands größtes archäologisches Freilichtmuseum zu einem anregenden Ausflug in die Geschichte ein. Rund vierhundert Jahre lang war die Stadt Xanten einer der bedeutendsten römischen Orte in Germanien. An die zehntausend Männer, Frauen und Kinder lebten in der imposanten Stadt, die Kaiser Trajan um 100 n. Chr. zur Colonia Ulpia Traiana ernannte.

Bergisches Strassenbahnmuseum - Wuppertal
Bergisches Strassenbahnmuseum - Wuppertal

Das Bergische Straßenbahnmuseum ist ein Museum in Wuppertal-Kohlfurth, dass sich dem Ziel verschrieben hat, an die zahlreichen und abwechslungsreichen Straßenbahnbetriebe im Bergischen Land zu erinnern. Anlass zur Einrichtung des Museums waren die immer weiter fortschreitenden Stilllegungen der Straßenbahnbetriebe im Bergischen Land. Obwohl die Straßenbahnen in und um Wuppertal zusammen das viertlängste Straßenbahnnetz Deutschlands ergaben, wurde eine Strecke nach der anderen auf Busbetrieb umgestellt.

Ägyptisches Museum - Bonn
Ägyptisches Museum - Bonn

Das Ägyptische Museum der Universität Bonn wurde im März 2001 eröffnet. Im Zentrum der Stadt, wunderbar gelegen in einem 300 qm großen Saal im barocken Koblenzer Tor, kann sich der Besucher mit ca. 3000 Objekten aus dem alten Ägypten vertraut machen. Das Museum präsentiert seine Sammlung unter dem Titel Drei Wege nach Ägypten in drei Abteilungen. Im kulturhistorischen Panorama werden in Themenvitrinen Aspekte der pharaonischen Kultur vorgestellt: Keramik, Werkzeuge, Leben und Luxus, Schrift, Pharao, Götter, Mythen, Tod und Trauer, Kunst.

Deutsches Sport & Olympia Museum - Köln
Deutsches Sport & Olympia Museum - Köln

Das Deutsche Sport & Olympia Museum in Köln in ein wahrer Publikumsmagnet. Im Mittelpunkt des Museums steht die Begegnung mit dem Sport und seine Bedeutung als Kulturfaktor. Aktivität, Kommunikation und die Wechselwirkungen des Sports mit anderen gesellschaftlichen Bereichen machen dieses Museum so interessant.Als "lebendiges Museum" konzipiert, schafft das Museum mit der Mischung aus historischem Ambiente, moderner Technik und Originalobjekten für den Besucher einen Erlebnisraum, der auf attraktive Weise Einsichten in die Geschichte des Sports und die Verbindung von Sport, Kultur, Medien und Gesellschaft vermittelt.

Drostemuseum Burg Hülshoff - Havixbeck
Drostemuseum Burg Hülshoff - Havixbeck

Das im Erdgeschoß der Burg in mehreren Räumen eingerichtete Droste-Museum gewährt dem Besucher einen Einblick in die Lebensgewohnheiten des münsterischen Adels zur Zeit des Klassizismus und des Biedermeier. Zu sehen sind beispielsweise das kleine Empfangszimmer und der große Speisezimmer mit Gemälden der Vorfahren der berühmten Dichterin, kostbare Möbelstücke aus vergangenen Jahrhunderten, die reich bestückte Bibliothek des Hauses und Erinnerungsstücke an Annette von Droste-Hülshoff und einige persönliche Gegenstände.

Westfälisches Glockenmuseum Gescher
Westfälisches Glockenmuseum Gescher

Als klingendes Museum lädt das in Nordrhein - Westfalen einmalige Westfälische Glockenmuseum zu einer klangvollen und spannenden Reise durch die mehr als zweitausend Jahre umfassende Geschichte der Glocke und des Glockengusses ein. Die beiden ältesten Glöckchen aus dem Römerlager Haltern wurden um Christi Geburt hergestellt. Aus dem 9. Jahrhundert stammen die Nachgüsse von altertümlichen Bienenkorbglocken, deren Bruchstücke bei archäologischen Untersuchungen in der Stiftskirche des Stiftes Vreden zu Tage kamen.

Preußenmuseum Wesel
Preußenmuseum Wesel

Im Preußen-Museum Nordrhein-Westfalen wird die rheinisch-preußische und die deutsche Geschichte greifbar nahe und verständlich durch zahlreiche originale Zeugnisse, aufwändige Inszenierungen und moderne Medien dargestellt. Insgesamt stehen etwa 2.000 qm Ausstellungsfläche zur Verfügung. Der Schwerpunkt der Präsentation liegt auf der über 300-jährigen Geschichte Brandenburg-Preußens im Rheinland.

Alte Vogtei in Burbach
Alte Vogtei in Burbach

Die 'Alte Vogtei' in der Burbacher Ortsmitte - ein stolzes und geschichtsträchtiges Fachwerkhaus mit einem interessanten Innenleben. Dort befindet sich das Kulturbüro der Gemeinde Burbach, die Geschäftsstelle des Kulturkreises um die Wasserscheide e.V., das Trauzimmer des Standesamtes der Gemeinde Burbach, die Musikschule Burbach (Verwaltung und Unterrichtsräume), in einem Nebengebäude das Museum Leben und Arbeiten in Burbach, das viele dörfliche Handwerke und bäuerliche Tätigkeiten anschaulich und in Aktion zeigt.

Anröchter Stein-Museum
Anröchter Stein-Museum

Herzlich Willkommen im Anröchter Steinmusuem! Eine Steinbruchszene mit einem Dreibein und Flaschenzug zum Heben der Steinblöcke sowie eine originalgetreu errichtete Steinmetzhütte sind in einem Ausstellungsraum zu sehen. Zudem kann eine alte Schmiede besichtigt werden, die um 1900 in einem Steinbruch in Betrieb genommen wurde. Alle Museumsräume sind hell und freundlich eingerichtet und viele historische Exponate sind in modernen Vitrinen und Glastischen reizvoll präsentiert.

Freilichtmuseum Gut-Loh-Hof - Welver
Freilichtmuseum Gut-Loh-Hof - Welver

Das schöne Museum liegt an der Römer-Lippe-Route und ist auf jeden Fall einen Beusch wert. Zwischern zwei 300jährigen Eichen, ein hohes schmiedeeisernes Tor. Der Kies knirscht unter den Füßen. Mann tritt ein und befindet sich in einer anderen Welt. Im Geviert der Wirtschaftsgebäude, des unter Denkmalschutz stehenden barocken Gutshofes, urkundlich erstmals 1219 erwähnt, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

Turmuhrenmuseum - Bocholt
Turmuhrenmuseum - Bocholt

Eine Sammlung von mechanischen Zeitmessern, die der Bocholter Josef Schröer vor vielen Jahren begann, weitete sich inzwischen erheblich aus und könnte als Grundbestand eines Spezialmuseums bezeichnet werden. Antriebsfeder für das Sammeln von Uhren war für Josef Schröer, wie er sagt, der Erwerb des ältesten Kirchturmuhrwerkes Bocholts, das im II. Weltkrieg erhalten blieb.  Inzwischen hat die Sammlung von Räderuhren, zum Teil mit Schlagwerken versehen und gewaltigen Gewichten bestückt, einen hohen Bekanntheitsgrad in Fachkreisen, wird aber auch von „Laien“ gern besucht.

Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen
Archäologisches Freilichtmuseum Oerlinghausen

Das Museum zeigt Behausungen in Originalgröße sowie Wirtschaft und Umwelt verschiedener vor- und frühgeschichtlicher Epochen. In mehreren Baugruppen wird auf ca. 1,5 ha Fläche der Wandel der Lebens-, Siedlungs- und Wirtschaftsformen von ca. 10.000 vor Chr. bis zum 7. Jahrhundert n. Chr. dargestellt.

Archäologisches Museum Haus Bürgel in Monheim
Archäologisches Museum Haus Bürgel in Monheim

In acht Räumen werden Grabungsfunde, Modelle und Schaukästen wissenschaftlich fundiert und optisch attraktiv präsentiert. Trägerin des Museums ist die Interessengemeinschaft Urdenbacher Kämpe – Haus Bürgel, die es mit Unterstützung der Nordrhein-Westfalen-Stiftung einrichtete. Ergänzt wird das Museum durch einen Außenpfad, der die Besucher an den ehemaligen Kastellmauern mit original römischer Bausubstanz entlangführt.

August-Holländer Museum Emsdetten
August-Holländer Museum Emsdetten

Das 1993 eröffnete Museum zeigt die Entwicklung Emsdettens vom agraisch-handwerklich geprägten Dorf der Weber zur Industriestadt. Die Industrialisierung im Textilgewerbe und deren Auswirkungen auf das Leben der Menschen seit der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Stadtwerdung 1938 werden an Beispielen dargestellt. Die Entstehung der gewerblichen Hausweberei, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Handweber und das Vertriebssystem werden ebenso erläutert wie die Absatzkrise und der schließlich erfolgende Übergang zur industriellen Textilproduktion.

Automobilmuseum - Hückelhoven
Automobilmuseum - Hückelhoven

In Hückelhoven, Am Lieberg 13, unterhält Helmut Zurkaulen sein Automobilmuseum. Dort geht er mit voller Hingabe seinem Hobby nach und restauriert Oldtimer der Marke Opel. Mittlerweile können dort 8 der über 50 Jahre alten Fahrzeuge besichtigt werden. Weitere Fahrzeuge befinden sich im Restaurationsprozess. Neben der Möglichkeit zur Besichtigung bietet Helmut Zurkaulen seine Liebhaberstücke jedoch auch für Hochzeitsfahrten etc.

Bakelitmuseum - Kierspe
Bakelitmuseum - Kierspe

Von der Küchenmaschine bis zum Fahrradgriff, vom Lichtschalter zur Laterna Magica, vom Volksempfänger bis zum Aschenbecher und vom Fön bis zur Schreibmaschine kann man immer wieder interessante Dinge entdecken. Gestifte wurden viele Ausstellungsstücke aus der Sammlung von Carl-Heinz Vollmann, dessen Firma R & V u.a. auch unter dem Markennamen Revolit bekannt wurde.

Bandwebereimuseum - Hattingen
Bandwebereimuseum - Hattingen

Herzlich Willkommen im Bandwebereimuseum Elfringhausen in Hattingen. Das Museum der laufenden Maschinen: Eine Jahrhunderte alte Handwerkskunst können Besucher im Bandwebereimuseum hautnah erleben.

Bauernhofmuseum - Beverungen
Bauernhofmuseum - Beverungen

Im Bauernhofmuseum können Sie Heimatkunde und Nostalgie erleben und wiederentdecken. Rund 500 originale Exponate dokumentieren in diesem Museum "zum Anfassen" auf rund 550 qm Ausstellungsfläche bäuerliches Leben und zeigen, wie die zunehmende Technisierung nicht nur Pferde- und Ochsengespanne, sondern auch den Menschen verdrängte.

Bauernhofmuseum in Reichshof
Bauernhofmuseum in Reichshof

Der direkt nebenan stehende "Backes" vermittelt dem Besucher ebenfalls einen eindrucksvollen Einblick in das Tagwerk der Menschen, die ihren Lebensunterhalt fast ausschließlich als Landwirte verdienten. Heut zu Tage wird der "Backes" an den Backtagen, die mehrmals jährlich in Eckenhagen stattfinden, in Betrieb genommen. Zum traditionellen Kappesfest (immer am Volkstrauertag-Wochenende) wird der eingelegte Kohl zum direkten Verzehr angeboten.

Bauernmuseum - Selfkant
Bauernmuseum - Selfkant

Herzlich Willkommen im Bauernmuseum in Selfkant (NRW)! Das Bauernmuseum liegt an der NiederRheinroute in Selfkant. Es ist das größte landwirtschaftliche Museum in Nordrhein-Westfalen. In einer rund 2.000 qm großen Halle werden ca. 20 Traktoren und zahlreiche landwirtschaftliche Geräte gezeigt. Für die kleinen Gäste steht ein interessanter Spielplatz zur Verfügung. Film: Bauernmuseum Selfkant

Bauernmuseum Lammersdorf in Simmerath
Bauernmuseum Lammersdorf in Simmerath

Ein altes Fachwerkhaus wurde genauso eingerichtet, wie es die Vorfahren um die Jahrhundertwende auch taten. Über 3.000 Exponate zeugen von der harmonischen, aber auch beschwerlichen Lebensweise früherer Generationen. Das Museum erweckt bei den Besuchern den Eindruck, als wenn sich die Bewohner gerade eben nicht im Hause befinden. Nichts ist abgesperrt, nichts in Vitrinen oder dergleichen versteckt.