Kreismuseum Wewelsburg – Büren

Die Wewelsburg wurde 1603–1609 im Stil der Weserrenaissance als Nebenresidenz der Paderborner Fürstbischöfe erbaut. Das Dreiecksschloss erhebt sich hoch über dem Almetal auf einem Bergsporn...

Salzkotten

Die Stadt Salzkotten in Nordrhein-Westfalen, bzw. der Ausflugsregion Teutoburger Wald, besitzt ca. 24.595 Einwohner, und ist für Ihre zahlreichen Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen sowohl bei Ansässigen als auch Touristen bekannt.Die Stadt Salzkotten bietet Ausflugsziele und Aktivitäten in vielfältigen Bereichen wie z.B. Museum, Teutoburger Wald, Sehenswürdigkeiten, Burgen & Schlösser und Ausflugstipps.

img

Deutsches Polizeimuseum – Salzkotten

Im historischen Salzkottener Bahnhofsgebäude von 1849 wurde eine Sammlung von zahlreichen Exponaten rund um die Polizeigeschichte Deutschlands und anderer Länder zusammengetragen, eingeschlossen des Bundesgrenzschutzes...

Kreismuseum Wewelsburg – Büren

Die Wewelsburg wurde 1603–1609 im Stil der Weserrenaissance als Nebenresidenz der Paderborner Fürstbischöfe erbaut. Das Dreiecksschloss erhebt sich hoch über dem Almetal auf einem Bergsporn...

Kloster Gut Böddeken – Büren

Zunächst wurde hier im Jahr 836 durch den Paderborner Archidiakon Meinolf das älteste Kloster des Hochstiftes Paderborn als Frauenstift gegründet. In der Geschichte des...

Kletterhalle XI. Grad – Borchen

Willkommen in der Kletterhalle XI. Grad in Borchen! Klettern kann jeder? Auf jeden Fall! Wir beweisen es euch! Sport und Spaß werden hier für die ganze Familie vereint. Egal ob Groß oder Klein, ohne Leistungsdruck, klettert jeder nach seiner Fitness und in seinem Wohlfühlbereich. Ein abwechslungsreicher und lebhafter Tag erwartet euch bei...

Mallinckrodthof Borchen

Der Mallinckrodthof wird heute durch das barocke Herrenhaus geprägt, das von einer Gräfte umgeben ist. Der Überlieferung nach ist von 1684-86 der eindrucksvolle Fachwerkbau auf den Fundamenten einer älteren Burganlage errichtet worden. Innerhalb der von Quellen gespeisten Gräfte befindet sich eine kleinere Gartenanlage mit dem „Annetten-Tempelchen“, von dem es heißt, dass...

Schloss Neuhaus Paderborn

Die von Wasser umgebene ehemalige Residenz der Paderborner Fürstbischöfe mit ihrem eindrucksvollen Barockgarten im gleichnamigen Paderborner Stadtteil, ist mit seinem von Mai bis Oktober stattfindenden Schlosssommer immer einen Besuch wert.

Almetalbahn Büren

Eisenbahnromantik pur erleben Sie bei einer Fahrt durch das Almetal in einem historischen Schienenbus der Baureihe VT 98 aus dem Jahr 1960. Mit dem als Retter der Nebenbahn berühmt gewordenen Fahrzeug fahren wir an den Wochenenden und Feiertagen zwischen Ostern und Oktober. Die Fahrten führen von Brilon-Thülen zu den Almequellen,...

Gut Holthausen Büren

Das ehemalige Zisterzienserinnen- kloster Holthausen, wurde 1243 von den Edelherren von Büren gegründet. Die bestehende Klosterkirche und die ehemaligen Klostergebäude wurden um 1700 im Barockstil unter Verwendung von Teilen der ursprünglichen mittelalterlichen Anlage erbaut. Sie befinden sich heute im Privatbesitz.

Heisingsches Haus Paderborn

Das Heisingsche Haus am Marienplatz, ein Patrizierhaus im Stil der Weserrenaissance, stammt aus der Zeit um 1600. Auffallend ist seine bildhauerisch reich geschmückte Fassade, die stilistische Parallelen mit der wenige Jahre jüngeren Rathausfassade aufweist.  

Rathaus Paderborn

Das Paderborner Rathaus mit seiner prächtigen dreigiebligen Fassade entstand 1613-1620 und gilt als Paradebeispiel der Weserrenaissance. Im ersten Obergeschoss befindet sich der große Ratssaal, Arbeitssitz des Stadtparlaments und Stätte offizieller Empfänge und Feierlichkeiten, im Erdgeschoss das Standesamt. Der Ratskeller im Untergeschoss ist Restaurant und beliebter Treffpunkt für Bürger und Gäste...

Museum in der Kaiserpfalz Paderborn

Herzlich willkommen im Museum in der Kaiserpfalz in Paderborn! Die Entdeckung war eine echte Sensation: 1964 fand man in Paderborn unmittelbar nördlich des Domes die Grundmauern der Pfalzanlage Karls des Großen aus dem späten 8. Jahrhundert. Damit war ein Ort wiederentdeckt, an dem sich nicht nur westfälische Geschichte, sondern auch...

Museum ars sacrale in Paderborn

Willkommen im Museum ars sacrale !Der jetzige Inhaber Bernd Cassau, hat bereits in jungen Jahren damit begonnen, Exponate vornehmlich liturgische Geräte, zu sammeln. Neben altehrwürdigen Stücken, die auf Reisen und Auktionen erworben wurden, enthält die Sammlung natürlich auch eigene Arbeiten des Künstlers Bernd Cassau.

Adam-und Eva-Haus Paderborn

Paderborns ältestes und schönstes erhaltenes Fachwerkhaus im 16. Jahrhundert erbaut. Ins Auge stechen sofort die figürlichen Schnitzereien und bunten Malereien an der Fassade. Das Gebäude wurde 1975 restauriert und beherbergt seitdem das Museum für Stadtgeschichte sowie Ausstellungsräume des Kunstvereins Paderborn.

Jagdschloss – Hövelhof

Das Jagdschloss in Hövelhof ist heute ein markantes Wahrzeichen der Gemeinde Hövelhof, denn der Ursprung Gemeinde ist eng mit dem Jagschloss verknüpft und geht auf das Jahr 1000 zurück. Das Haus ist denkmalgeschützt und wird heute als Pfarrhaus und außergwöhnlich schöne Fotokulisse verwendet.

Dom Paderborn

Den Dom 3 (11.-16. Jh.) betreten Sie durch das Nordportal, die Rote Pforte. Die dreischiffige Hallenkirche mit zwei Querhäusern wurde in ihren wesentlichen Teilen im Stil der Gotik errichtet. Die Krypta, eine der größten in Deutschland, ist Aufbewahrungsort der Gebeine des hl.Liborius', des Patrons der Stadt und des Erzbistums....

Heimathaus – Hövelhof

Das Heimathaus ist ein für Hövelhof typisches Gebäude, das um die Jahrhundertwende errichtet worden ist. In dem schmucken Fachwerkhaus wird Kulturgut der Gemeinde gesammelt, gepflegt und erhalten. So finden wir dort ein kleines Gehöft vor, welches das Leben um die Jahrhundertwende in Haus und Hof widerspiegelt. Dort befindet sich...

Schloss Hamborn – Borchen

Schloss Hamborn stammt aus dem 19. Jahrhundert, erbaut aus Naturstein mit typischen Stilelementen der Weserrenaissance. Der mit viel Bedacht ausgewählte Bauplatz befindet sich auf den Kalksteinklippen eines steil nach Norden abbrechenden Steilhanges, der vom Ellerbach während der letzten und nach der letzten Eiszeit herausplastiziert worden ist. Seit dem Jahre 1031...

Dts. Traktoren- u. Modellautomuseum in Paderborn

Herzlich willkommen beim Deutschen Traktoren- und Modellautomuseum in Paderborn ! Die Sammlung Oskar Vogel zeigt über 100 Traktoren bedeutender deutscher Hersteller wie Lanz, Hanomag, Deutz, MAN, Eicher und Schlüter. Film: Deutsches Traktoren- und Modellautomuseum Paderborn:

Wehrturm Bad Wünnenberg

In der Oberstadt von Bad Wünnenberg steht der mächtige Wehrturm aus dem 13. Jahrhundert, der die Stadt im Mittelalter vor Angriffen aus dem Süden schützte. Der Turm wurde originalgetreu vom örtlichen Heimatverein Bad Wünnenberg wieder aufgebaut und zur Besichtigung freigegeben. Neben dem Turm wurde ein Garten angelegt, der den Gartenbau...

Pestfriedhof Bad Wünnenberg

Im Leiberger Wald finden Sie den alten Pestfriedhof von 1635. Etwa 400 Menschen fielen damals, den alten Erzählungen nach, der Pest zum Opfer und liegen dort begraben. Die Wünnenberger, Leiberg gehörte im 17. Jhd. zur Pfarrei Wünnenberg, hatten aus Angst vor Ansteckungen ihre Stadttore und damit den Zugang zum...

Spieker von 1588 Lichtenau

Spieker - so heißt es in einem Wörterbuch aus der Zeit um 1800 - bezeichnet ein Gebäude, welches dazu bestimmt ist, ausgedroschenes Getreide und andere Waren in großen Mengen aufzunehmen. Selbst einer von den für jene Zeit genannten drei bis vier Attelner Großbauern, den sog. Vollspännern, hätten sich bei weitem...

Steinkammergrab Lichtenau

ZZu den ältesten erhaltenen Zeugnissen menschlicher Besiedlung gehören die Steinkammergräber aus der Neusteinzeit (ca. 5.000 Jahre v. Chr.) Sieben solcher Gräber sind allein im Altenautal vorhanden. Von diesen Gräbern befinden sich zwei in Henglarn und zwei in Atteln. Eines der beiden Gräber in Atteln ist restauriert und archäologisch-pädagogisch aufgearbeitet worden. Das große Grab...

Jagdschloss – Schloss Holte-Stukenbrock

Auf den Resten des niedergebrannten "Haus Holte" aus dem 14. Jahrhundert baute das Rietberger Grafenehepaar Johann III. und Sabina Katharina zwischen 1608 und 1616 ein Jagdschloss im Stile der Renaissance. Die Schlossanlage mit ihren 3 markanten Türmen und Wallgebäuden liegt am Ostrand des Holter Waldes.

Mehr über Salzkotten

Es gibt es zahlreiche Ausflugsziele in Salzkotten und der Nähe von Salzkotten zu entdecken und erleben. Die Stadt Salzkotten im Kreis Paderborn bietet unter anderem Ziele aus Golfplätze, Sehenswürdigkeiten, Sauna, Zoo & Tierpark, Ausflugstipps, Schwimmbäder, Fitness & Sport, Wellnessangebote, Museum, Rundflüge, Freizeitbäder, Burgen & Schlösser, Kletterparks und Kunst & Kultur. Aus allen Ausflugszielen in Salzkotten in der Tourismusregion Teutoburger Wald ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei. Ein Ausflug mit der Familie, ein Wochenendausflug in die Stadt Salzkotten oder als Tourist unterwegs in Salzkotten / NRW bietet Salzkotten ein optimales Angebot an Freizeit- und Ausflugszielen in NRW.